Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Weihnachtsmann kommt mit dem Quad
Region Geithain Weihnachtsmann kommt mit dem Quad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 19.05.2015
Audienz beim Weihnachtsmann gestern Nachmittag in Geithain, hier Ben und Nick (von links) mit ihrem Papa Denis Häßelbarth (re.). Quelle: Jens Paul Taubert

Der Budenzauber lockte auch in diesem Jahr Gäste aus nah und fern auf den Markt und ging am gestrigen Abend mit der großen Hauptverlosung der Tombola zu Ende.

Zahlreiche Besucher strömten bereits Freitagabend in die Innenstadt und trotzten den widrigen Witterungsbedingungen, um gemeinsam das Livekonzert von Bernd Birbils und Tobias Hillig zu erleben.

Als sich am Sonnabend pünktlich zum Abendprogramm der Regen verzog, drängten sich Groß und Klein vor der Bühne, um einen guten Blick auf die Darbietungen der Kohrener Tanzmädels und der Tänzerinnen des GCC zu erhaschen, sich mit Glühwein und Punsch zu wärmen und zahlreiche Köstlichkeiten wie Lángos, Corn Dogs oder Waffeln zu probieren. Hingucker waren, wie bereits im vergangenen Jahr, die Engel auf Stelzen. Auch die Eisenbahnausstellung des Modelleisenbahnclubs Biesern war gut besucht.

"Der Weihnachtsmarkt mit seinem abwechslungsreichen Programm ist immer einen Abstecher wert und eine schöne Einstimmung auf die Adventszeit", wissen Susann Büttner und ihre elfjährige Patentochter Vivien Albert zu schätzen. Büttner arbeitet die meiste Zeit des Jahres in Stockholm und hatte sich extra für den Weihnachtsmarkt Urlaub genommen. "Für mich ist dieses Wochenende eine tolle Gelegenheit, um Glühwein zu trinken, etwas Leckeres zu essen, das weihnachtliche Ambiente zu genießen und Bekannte zu treffen", erzählte René Frauendorf.

Wenige Meter weiter hatten sich Daniel Naumann und seine Freunde am Glühweinstand zusammengefunden. "Mir gefällt, dass der Markt optisch etwas verändert wurde, neue Buden hinzugekommen sind und dass bis 22 Uhr geöffnet ist", lobte er. Jedoch käme die weihnachtliche Musik etwas zu kurz, fand er. "Für mich ist der Weihnachtsmarkt in jedem Jahr ein Muss", sagte auch Christian Pusch, der sowohl mit seinen Eltern als auch mit Freunden einen Abstecher auf den Weihnachtsmarkt machte.

Zum nunmehr 14. Mal war auch Geithains Partnergemeinde Veitshöchheim mit dabei, die Gäste verkauften Glühwein zugunsten der Jugendarbeit in Geithain. "Wir freuen uns, wenn die Leute zu uns kommen, denn durch solch eine Veranstaltung können neue Kontakte geknüpft und bestehende Bindungen vertieft werden", freute sich Oswald Bamberger, Partnerschaftsbeauftragter und zweiter Bürgermeister von Veitshöchheim.

Doch nicht nur die Erwachsenen kamen auf ihre Kosten. Wenige Stunden zuvor war der Markt fest in der Hand der kleinen Besucher gewesen. Kaum waren sie vom kleinen historischen Karussell geklettert, naschten die siebenjährige Anouk und die vierjährige Malika Schreiner aus Leipzig leckere Waffeln. Sie waren bei Oma und Opa in Geithain zu Besuch. Als der Weihnachtsmann auf den Markt kam, leuchteten nicht nur die Augen der fünfjährigen Soraya Kitze und ihrer achtjährigen Schwester Stacy, die sich für ihre gelernten Gedichte einen Schokoladenweihnachtsmann aus dem Sack nehmen durften. Der gute Alte war dieses Jahr mit einem Quad unterwegs. Mit welchem Fahrzeug er kommt, war wiederum eine Überraschung gewesen. Im Zelt der Naturschutzstation Weiditz bastelte derweil die zweijährige Laura Liebing einen bunt bemalten Teelichthalter. Die Weiditzer waren erstmals auf dem Weihnachtsmarkt dabei.

"Wir sind sehr zufrieden mit der Resonanz. Wir haben für das abwechslungsreiche Angebot in diesem Jahr viel positives Feedback bekommen und auch der Umsatz kann sich sehen lassen", zog Elke Henschel, Vorstandsmitglied des Geithainer Gewerbevereins, ein überaus positives Fazit. Der Gewerbeverein habe tief in die Tasche gegriffen, um in diesem Jahr einige neue Attraktionen präsentieren zu können. "Ich denke, dass unser Konzept aufgegangen ist, den Weihnachtsmarkt als Treffpunkt für alle Geithainer und auch für die Jugend, die das Jahr über weit verstreut unterwegs ist, zu gestalten. Dadurch wurde der Weihnachtsmarkt zu einer stimmungsvollen Einstimmung auf den Advent", erklärte Henschel.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 02.12.2013
Franziska Heisig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rekordbeteiligung bei der 21. Erweiterten Kreisschau der Rassekaninchenzüchter vom Kreisverband Borna/Geithain mit Kleinsilberclubschau am Wochenende in Greifenhain.

19.05.2015

Der Ausleger des großen Krans überragt beinahe die gläserne Pyramide vom "Riff": Im Bad Lausicker Kur- und Freizeitbad werden die beiden Blockheizkraftwerke ausgetauscht.

19.05.2015

Mit derzeit 24 singenden und 18 fördernden Mitgliedern ist der Männerchor "Germania" Benndorf personell gut besattelt. Die haben auch viel Freude am gemeinsamen Gesang und an Geselligkeit, treffen sich an jedem Donnerstagabend im örtlichen Gemeindezentrum zwei Stunden zum Üben.

19.05.2015
Anzeige