Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Weihnachtsmarkt in Prießnitz lockt Hunderte

Frohburg Weihnachtsmarkt in Prießnitz lockt Hunderte

Historisches Flair lag am Sonntagnachmittag über dem Prießnitzer Weihnachtsmarkt, zu dem die Vereine des Frohburger Ortsteils in das Geviert zwischen Rittergut und Schloss eingeladen hatten. Hier empfingen Stelzenläufer die mehreren Hundert Besucher, gab es Handwerk und Gaukelei, mittelalterliche Spiele und eine Feuershow.

Mädchen und Jungen der Kita Kinderland aus Prießnitz bei ihrem Auftritt auf dem Prießnitzer Weihnachtsmarkt.

Quelle: Andreas Döring

Frohburg/Priessnitz. Historisches Flair lag am Sonntagnachmittag nicht nur über dem Prießnitzer Weihnachtsmarkt, zu dem die Vereine des Frohburger Ortsteils in das Geviert zwischen Rittergut und Schloss eingeladen hatte. Hier empfingen Stelzenläufer die mehreren Hundert Besucher, gab es Handwerk und Gaukelei, mittelalterliche Spiele für Kinder und eine Feuershow. Zu einer Reise in die Vergangenheit lud der Heimatverein Prießnitz/Trebishain zudem unter das Dach ein: das des Ritterguts-Flügels, der zuletzt mit Mitteln der Stadt und Fördergeldern saniert worden war und in dem die Mitglieder in den vergangenen Monaten ihre neu konzipierte Ausstellung zur ländlichen Lebensart anno dazumal aufbauten.

Reinmar, der Riese von inflammati aus Leipzig – immerhin drei Meter hoch – auf dem Prießnitzer Weihnachtsmarkt

Reinmar, der Riese von inflammati aus Leipzig – immerhin drei Meter hoch – auf dem Prießnitzer Weihnachtsmarkt.

Quelle: Andreas Döring

Leicht fielen ihm die Treppen hinauf in das neu gestaltete Refugium des Heimatvereins nicht, doch Josef Reisky und seine Frau Irmgard wollten unbedingt sehen, was geworden ist; schließlich gehört der 86-Jährige zu den Gründern des Vereins und ist dessen ältestes Mitglied. „Die Bedingungen haben sich deutlich verbessert“, sagte er, erinnerte sich an das Beschaffen der Exponate in den vergangenen zwei Jahrzehnten: „Da sind wir manchmal sonst wohin gefahren, um das alles zusammenzutragen.“

Das Gros der Möbel, der Haushaltsgeräte, der Accessoires allerdings stammt aus Prießnitz selbst. Waren die Ausstellungsstücke vor dem Umbau des denkmalgeschützten Gebäudes wenig systematisiert, wurden sie zu Einrichtungen arrangiert: Küche, Kammer, gute Stube, wie sie vor einem Jahrhundert auf den Dörfern in Gebrauch waren. Man habe nur auf den eigenen Fundus zurückgegriffen, sagt Vereinschef Andreas Mäder: „Das war kein Problem. Wir haben ja noch so viel mehr.“

Zum Weihnachtsmarkt empfing der Verein erstmals wieder Museumsbesucher – nach vielen Wochenend-Einsätzen, die einen regulären Betrieb 2016 gar nicht zuließen – wohl aber Führungen auf Voranmeldung. „Das klappte gut, das werden wir so beibehalten“, so Mäder. Spätestens Ostern 2017 öffne man die Räume wieder für Interessenten, auf Anfrage auch gern früher. Weil inzwischen die Sanierung des Schlosses begonnen hat, musste der Verein seine Heimatstube räumen: „Die Exponate integrieren wir jetzt in unsere Schau im Rittergut.“

Die Pyramide auf dem Prießnitzer Weihnachtsmarkt

Die Pyramide auf dem Prießnitzer Weihnachtsmarkt.

Quelle: Andreas Döring

„Dass da so etwas Schönes draus wird, hätten wir nicht gedacht“, sagte Walter Bartnick, jetzt in Bad Lausick lebend. Lutz Augustin aus Roda kannte die ursprüngliche Schau und lobte die neue: „Sehr schön eingerichtet. Sehr schön ist aber auch der Weihnachtsmarkt mit seinem gediegenen Ambiente.“

„Wir freuen uns, dass der Weihnachtsmarkt so gut angenommen wird, und wir freuen uns immer auf das Weihnachtsmärchen der Vollgas GmbH“, sagte Christine Heinker aus Frankenhain, mit Prießnitz familiär eng verbunden. „Es stimmt schön auf Weihnachten ein“, bestätigte ihr Bruder Christian, der selbst in rotem Mantel als Mitglied des Posaunenchores auf der Bühne stand. Alexander (10) aus Trebsen hatten es Bogenschießen und Axtwerfen der Schwarzen Löwen Dresden angetan, und es gelang ihm, den hölzernen Bären mehrfach mit Axt und Lanze zu treffen. Die Mittelalter-Experten von der Elbe seien zum dritten Mal in Prießnitz dabei, sagte Viktor Schüler: „Wir schätzen das familiäre Umfeld.“ Im Vorjahr zeigten sie Schaukämpfe.

„Von Jahr zu Jahr wird unser Markt stärker angenommen“, freute sich Daniel Hupfer vom Verein Bauernrathaus, der als Metallbauer in der historischen Schmiede mit glühenden Eisen hantierte und sich gern über die Schulter schauen ließ: „Die Vereine helfen sich gegenseitig, dass es ein Erfolg wird. Das passt.“

Von Ekkehard Schulreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr