Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Weihnachtmarkt in Geithain bietet buntes Programm
Region Geithain Weihnachtmarkt in Geithain bietet buntes Programm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 02.12.2018
Zum Geithainer Weihnachtsmarkt luden weihnachtlich geschmückte Buden auf den Marktplatz ein. Quelle: René Beukert
Geithain

Geschmückte Buden, ein weihnachtliches Programm auf der Bühne sowie ein beleuchteter Weihnachtsbaum luden Besucher am Wochenende in Geithain zum Verweilen und Kaufen ein. Auch wenn das nasskalte Wetter am Freitagabend mit leichtem Regen noch nicht so recht an die Weihnachtszeit erinnern wollte, ließen sich viele ihren Weihnachtsmarktbummel nicht nehmen.

„Wir haben hier schon alles erlebt, von Schnee über Regen bis zu klirrendem Frost“, berichtete Gewerbevereinsvorsitzende Manuela Bellmann. Doch sie war zuversichtlich, dass sich viele Leute von einem Gang über den Weihnachtsmarkt nicht abhalten lassen.

Trotz trüben Wetters verirrten sich einige Besucher auf den Weihnachtsmarkt in Geithain. Quelle: Roger Dietze

Besucherin Inge Schreiter wollte sich das einmal im Jahr stattfindende Ereignis nicht entgehen lassen. „Selbst bei Schneetreiben oder Regen wie heute komme ich gern, treffe Leute und lausche dem Gesang der Kinder auf der Bühne“, erzählte die rüstige Rentnerin.

Öffentliche Auftritte sind für Kinder wichtig

Ganz aufgeregt warteten die Mädchen und Jungen des Chores der Grundschule auf ihren Auftritt. „Die Kinder proben seit Ende Oktober Weihnachtslieder ein. Für die Schüler sind solche öffentlichen Auftritte wichtig, denn so können auch die Eltern und Großeltern ihren Nachwuchs bei der gesanglichen Darbietung aus unmittelbarer Nähe miterleben“, erklärte Schulleiterin Marion Zahn.

Engel dürfen auf dem Weihnachtsmarkt in Geithain nicht fehlen. Quelle: Roger Dietze

Nicht nur Händler der Stadt beteiligten sich am Weihnachtsmarkt, auch Vereine gestalteten diesen mit. Die Leute vom Tierpark sorgten am Wochenende mit für das leibliche Wohl der Besucher. „Für uns ist es selbstverständlich, auf dem Weihnachtsmarkt mit dabei zu sein, zumal die Geithainer mit ihrem Tierpark verbunden sind“, stellte Claus Wiebers fest.

Manuela Bellmann dankt für Zusammenspiel

Vorm Auftritt der Jüngsten bedankte sich Gewerbevereinsvorsitzende Manuela Bellmann bei der Stadt und insbesondere beim Bauhof für die Unterstützung. „Ohne dieses Zusammenspiel wäre die Gestaltung des Weihnachtsmarktes für den Gewerbeverein kaum möglich“, hob sie hervor. Selbst der Weihnachtsmann bekam in diesem Jahr ein eigenes Domizil. Der bärtige Alte war in einer kleinen Hütte unterm Tannenbaum zu finden, wo er die Kinder empfing und seine Gaben verteilte.

Puppenausstellung im Geithainer Pulverturm

Eine Puppenausstellung wird im Geithainer Pulverturm gezeigt. Quelle: René Beukert

Zeitgleich zum Weihnachtsmarkt eröffnete der Pulverturm eine Puppenausstellung, die gut in die Weihnachtszeit passt. „Gleich nach der Eröffnung konnte ich bereits die ersten Besucher begrüßen“, freute sich Ramona Pinder. Zu den zahlreichen ausgestellten Puppen traten im Eingangsbereich jene hervor, die an Engel erinnerten und selbst der Weihnachtsmann fehlte nicht.

Von René Beukert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Bademantel vom Apartment in die „Riff“-Sauna: Das neue Bad Lausicker „Riff-Resort“ macht’s möglich. Am Freitag übergeben, gibt es am 1. und 2. Dezember Tage der offenen Tür.

30.11.2018

Weil die Laubgebläse die Wege im Kurpark beschädigen, verbietet der Bad Lausicker Stadtrat jetzt den Einsatz der lauten Geräte. Stattdessen ist in Zukunft wieder Muskelkraft gefragt.

30.11.2018

Zwei Jahrzehnte war es eine Einöde: Jetzt wachsen an der Erich-Weinert- und Glastener Straße in Bad Lausick Wohnhäuser in die Höhe – die alte Silika-Brache verwandelt sich.

30.11.2018