Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Weiter Streit um geplante Fotovoltaik-Anlage bei Bad Lausick

Weiter Streit um geplante Fotovoltaik-Anlage bei Bad Lausick


Bad Lausick. Keinesfalls sieht sich die Landesdirektion Leipzig als Verhinderer von Investitionen. Diesen Vorwurf des Bad Lausicker Bürgermeisters Josef Eisenmann weist die Behörde von sich und spielt den Ball zurück ans Kurstadt-Rathaus: Dort werde nicht im erforderlichen Maße gehandelt.

lichen Maße gehandelt. 

Bewegung in die verfahrene Sache wolle nun das sächsische Innenministerium bringen, so der Bürgermeister: Es moderiere in diesem Konflikt. „Zu keiner Zeit haben wir uns einer Konsensfindung verschlossen“, sagt Stefan Barton, Sprecher der Landesdirektion Leipzig, auf die Bad Lausicker Kritik, die Behörde verzögere den Bau einer in Bad Lausick geplanten, 17 Hektar großen Fotovoltaikanlage, indem sie immer wieder dieselben Gegenargumente ins Feld führe. Dreimal habe die Behörde die Kurstadt in den vergangenen Monaten aufgefordert, zu handeln. Ohne Erfolg. Statt mit den Fachbehörden zu reden, polemisiere der Bürgermeister gegen eine angebliche Beschneidung der kommunalen Selbstverwaltung, so Barton. Das sei kein guter Stil.  

 „Bad Lausick muss einen Standortvergleich machen, der das Gebiet der Verwaltungsgemeinschaft mit Otterwisch insgesamt einbezieht“, sagt Dietmar Röhl, Leiter des Referates Raumordnung in der Landesdirektion. Statt sich auf diesen einen, von den Investoren aus begreiflichen Gründen (ihnen gehören die Flächen) favorisierten zu versteifen, müsse man alle in Frage kommenden Plätze prüfen – vor allem jene, die im Einklang stünden mit dem Landesentwicklungsplan. Das betrifft etwa Industriebrachen wie die des Silikat- und des Schamottewerkes. Selbst der Viertelsberg, auf dem die Stadt – die hier eine nie genehmigte Wohnsiedlung bauen wollte – Flächen besitzt, käme eher für Sonnenstrom in Frage als die Felder an der Straße nach Trebishain. 

Wenn es unbedingt dieser umstrittene Standort sein solle und kein anderer, müsste das mit einer unumstößlichen Begründung untermauert werden. Die nächsten Schritte aus Röhls Sicht: Alternativen prüfen, Flächennutzungsplan wasserdicht machen. Erst danach lohne es sich, für das Vorhaben vertiefende Prüfungen, etwa in puncto Umweltkompaktibilität, anzustellen. 

Dass die Landesdirektion erneuerbaren Energien gegenüber aufgeschlossen sei, zeigte Dietmar Röhl an diesen Zahlen: 28 Anfragen für größere Vorhaben im Landkreis Leipzig und in Nordsachsen habe es in den vergangenen Jahren gegeben; 22 von ihnen habe man die Zustimmung erteilt oder unmittelbar in Aussicht gestellt – immerhin mit einer Gesamtleistung von 121 Megawatt.

 

Ekkehard Schulreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr