Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Weiter schlechte Luft im Geithainer "Wirbelwind"
Region Geithain Weiter schlechte Luft im Geithainer "Wirbelwind"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 21.08.2015
In der Kindertagesstaette Wirbelwind der Volkssolidaritaet in Geithain wird die Luft auf Naphthalin gestetst. Naphthalin ist gesundheitsschaedlich und umweltgefaehrlich. Quelle: Andreas Doering
Anzeige
Geithain

"Trotz all der Maßnahmen, die wir ergriffen haben, gibt es bisher keine nennenswerte Verbesserung", sagte Geschäftsführer Daniel Lori gestern auf LVZ-Nachfrage. Das hätten die Messungen der Landesuntersuchungsanstalt vom Anfang der vergangenen Woche erbracht. "Wir müssen uns darauf einstellen, dass das eine längere Geschichte wird, und dafür müssen wir eine Lösung finden."

Mit wir meint Lori die Volkssolidarität und die Stadt Geithain gleichermaßen. Ein Elternabend am vergangenen Donnerstag, auf den Druck verärgerter Eltern hin zustande gekommen, wurde zu einer Krisensitzung, auf der die Verantwortlichen, namentlich Lori und die scheidende Bürgermeisterin Romy Bauer (parteilos), geballte Kritik zu hören bekamen. Dass sich der Stadtrat am 20. August zu einer Sondersitzung trifft, liegt hierin begründet. Auf ihr soll es um die mögliche Beschaffung von Containern gehen, um die Einrichtung dorthin auszulagern. Man sei dabei, Angebote einzuholen, und die Stadt müsse sagen, ob sie das wolle - und als Eigentümer der mit Naphtalin belasteten Immobilie auch die Kosten dafür zu tragen bereit sei, so der Geschäftsführer .

Bis Ende September gilt das Angebot an die Eltern, ihre Sprösslinge in den Einrichtungen in Ebersbach (Volkssolidarität Leipziger Land/Muldental) und Königsfeld (Deutsches Rotes Kreuz) betreuen zu lassen. Mehrere Erzieherinnen werden zeitweise dorthin wechseln. Ab Oktober aber müsse eine andere Lösung her, so Lori, der eines betont: "Wir wollen uns mit den Eltern künftig enger abstimmen."

Zu seiner Sondersitzung kommt der Stadtrat am Donnerstag, 18 Uhr, zusammen. Neben der weiteren Interimslösung für den "Wirbelwind" geht es um die Neuverpflichtung eines Stadtrates, der für die UWG für den zum Bürgermeister gewählten Frank Rudolph nachrückt. Die Amtseinführung Rudolphs findet dann voraussichtlich in der nächsten regulären Sitzung des Stadtrates am 15. September statt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 19.08.2015
Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Porsche-Fahrer war mit seinem Sportwagen offenbar schneller unterwegs, als es die Straßenverhältnisse zuließen: Auf der A 72 kam der in Richtung Leipzig fahrende Wagen am Samstagabend zwischen den Anschlussstellen Penig und Rochlitz von der Fahrbahn ab, raste den Erdwall hinauf und kippte nach einem Lenkmanöver des Fahrers schließlich auf das Dach.

20.08.2015

Wer die kleine Straße Richtung Benndorf abbiegt, dem eröffnet sich auf der linken Seite kurz vor der Einfahrt ins Dorf ein 40 000 Quadratmeter großes Maisfeld.

19.08.2015

Gelbe Rosen zur Erinnerung an jene, die vor sieben Jahrzehnten im Großen Fürstenholz unter unmenschlichen Bedingungen für die deutsche Rüstungsindustrie schuften mussten und dabei den Tod fanden: Mit einer Feierstunde, die die Bläsergruppe Frohburg musikalisch rahmte, wurde in der Nähe von Flößberg gestern Nachmittag der sanierte Häftlingsfriedhof übergeben.

17.08.2015
Anzeige