Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Werben für Frohburg: Gewerbeverein setzt auch auf Kohren
Region Geithain Werben für Frohburg: Gewerbeverein setzt auch auf Kohren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:36 06.05.2018
Der nächste Einkaufsabend in der mit Fackeln beleuchteten Frohburger Innenstadt findet am 26. Oktober statt, hier ein Eindruck vom Vorjahr. Quelle: Andreas Döring
Anzeige
Frohburg

Auf Kontinuität setzt der Frohburger Gewerbeverein: Bei der regulären Neuwahl des Vorstands setzten die Mitglieder am Mittwochabend auf ein eingespieltes und erfahrenes Team: Der Vorsitzende Rainer Musch, seine Stellvertreterin Evelyn Lerchner und Schatzmeisterin Elke Ledig wurden einstimmig wiedergewählt. Alle drei führen den drei Dutzend Mitglieder zählenden Verein bereits seit vielen Jahren.

Musch: Veranstaltungen liefen sehr gut

In seinem Rückblick auf die jüngste zweijährige Amtszeit hielt sich Musch gewohnt kurz. „Dank der Unterstützung unserer Mitglieder liefen die Veranstaltungen sehr gut. Vor allem für das Frühlingsfest 2017 gab es viel Lob“, sagte er: „Das hat alles super geklappt. Wir hoffen, dass es so bleibt.“

Nach außen hin wirksam werde der Gewerbeverein vor allem durch den allherbstlichen „Einkaufsabend im Fackelschein“, durch den Weihnachtsmarkt, den er traditionell im Auftrag der Stadt organisiert, und durch das aller zwei Jahre stattfindende Frühlingsfest, das die vordem ausgerichtete Frohburger Gewerbemesse ablöste.

Engere Zusammenarbeit mit Gewerbetreibenden in Ortsteilen

Mit diesen drei Veranstaltungen gelinge es, auch über Frohburg hinaus etwas zu bewegen, sagte Rainer Musch: „Wir sollten zudem aber einen deutlichen Schritt in Richtung einer Werbegemeinschaft gehen.“ Das bedeute eine engere Zusammenarbeit der Gewerbetreibenden untereinander nicht nur in der Kernstadt, sondern auch in den Ortsteilen.

Ein Stichwort, das Jeanett Zein mit Blick auf die zu Jahresbeginn erfolgte Eingliederung von Kohren-Sahlis aufgriff: „Wir sollten auf die Kohren-Sahliser zugehen und sie für eine Mitarbeit in unserem Verein gewinnen.“ Dass ein solcher Versuch unbedingt angezeigt sei, unterstützte Günter Köhler.

Auch Kohrener Unternehmer sollten sich engagieren

In den Neunzigerjahren habe der Gewerbeverein, damals unter Köhlers Leitung, schon einmal einen Vorstoß unternommen. Seinerzeit sei man auf ein zwiespältiges Echo gestoßen. Doch Frohburg und Kohren-Sahlis gehörten nicht nur verwaltungstechnisch zusammen; es wäre deshalb gut, würden sich auch Unternehmer von dort im Frohburger Verein engagieren – zumal es ein vergleichbares Gremium in Kohren-Sahlis nicht gibt.

Nächster Einkaufsabend am 26. Oktober

Der nächste Einkaufsabend in der mit Fackeln beleuchteten Frohburger Innenstadt, gerahmt durch ein kulturelles Programm, findet am 26. Oktober statt. Er beschließt einen ganzen Reigen vergleichbarer Veranstaltungen in anderen Städten der Region.

Der Frohburger Weihnachtsmarkt ist für den dritten Advent gesetzt. In den beiden Wochen zuvor ist der Verein wie in jedem Jahr mit seiner Bratwurst- und Glühwein-Bude auf dem Markt präsent, um für einen guten Zweck zu sammeln. In der Wahlversammlung wurde debattiert, das Holzgehäuse zu reparieren oder durch eine Neuanschaffung zu ersetzen.

Ein nächstes Frühlingsfest, auf dem sich die Unternehmen der Stadt präsentieren und es Angebote für die ganze Familie geben soll, findet 2019 statt.

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dass der Weg zwischen Ballendorf und Buchheim in Ordnung gebracht werden muss, steht außer Frage. Diskutiert wird das Wie. Denn der ausgebaute Weg muss auch schwere Landtechnik tragen können.

06.05.2018

Lustige Gestalten in ausgefallener Kleidung lenken derzeit die Blicke auf Etzoldshain. Die Bewohner haben Fantasiegestalten angeputzt, um auf ein bevorstehendes Fest aufmerksam zu machen. Der Ort wurde von 650 Jahren erstmals erwähnt und feiert das Mitte Mai.

02.05.2018

Der Versorgungsverband Grimma-Geithain muss in seinen Sparstrumpf greifen. Die Rechtsaufsicht versagte ihm zum Teil die Neuaufnahme von Krediten. Die geplanten Investitionen seien nicht gefährdet, sagt Geschäftsführer Lutz Kunath.

30.04.2018
Anzeige