Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wickershain will zu moderaten Kosten an die Kläranlage

Wickershain will zu moderaten Kosten an die Kläranlage

Bis 30. Januar sollen die Wickershainer dem Versorgungsverband Grimma-Geithain mitteilen, ob sie bereit sind, einen Baukostenzuschuss von bis zu 7900 Euro pro Grundstück auf den Tisch zu legen für einen Anschluss ihres Geithainer Ortsteiles an die zentrale Kläranlage – oder ob sie ihre Kleinkläranlagen bis Jahresende „dem Stand der Technik“ anpassen und weiter betreiben wollen.

Wickershain. Um sich auf eine gemeinsame Position zu verständigen, kamen Donnerstagabend im Gasthof „Höhle“ des Ortsteiles gut ein Dutzend Wickershainer zusammen. Mit eingeladen hatten sie Christian Hagmaier, den Vorsitzenden der Buchheimer Initiative für Natur- und Landschaftsschutz, sowie seinen Mitstreiter Werner Tischer. „Das Beste, was uns passieren könnte, wäre der zentrale Anschluss unter den Bedingungen der Satzung“, betonte Gerhard Kindler, einer der Initiatoren des Treffens. Dass sie den zentralen Anschluss wünschen – allerdings zu den Bedingungen, wie ihn die Geithainer erhalten haben, das wollen die Teilnehmer der Bürgerrunde dem Verband nun mitteilen. Alle anderen Grundstückseigentümer im Ortsteil möchten sie möglichst mit ins Boot holen, damit Wickershain eine einheitliche Position vertritt. Denn keine der beiden vom Verband vorgegebenen Antwortvarianten schmeckt den Bürgern. Die untere Wasserbehörde fordert die Umstellung der Kleinkläranlagen auf Vollbiologie bis Ende 2010, begründet dies mit dem Zustand der Eula. Die Wickershainer zweifeln an, dass es ein Gutachten gibt, das einen dermaßen schlechten Zustand des Gewässers attestiert. Kindler: „Die untere Wasserbehörde geht nicht auf die Bürger ein.“ Die Termine vor 2015 seien rechtlich nicht durchsetzbar, habe Lutz Bergmann, Leiter des Umweltamtes beim Landratsamt, auf einer Versammlung in Buchheim gesagt, zitierte Hagmaier. „Größtes Problem ist die fachliche Seite. Es ist eine ganz schöne Last, eine vollbiologische Kläranlage zu betreiben“, stimmte Tischer den Wickershainern zu. Offensichtlich den meisten wäre der zentrale Anschluss ohnehin lieber. Bis zu 7900 Euro pro Grundstück können und wollen sie dafür aber nicht blechen. „Die Berechnung des Verbandes ist zielorientiert und falsch“, erklärte der Wickershainer Mario Wabbel. Für freiwillige Baukostenzuschüsse gäbe es keine Rechtsgrundlage, da sie im sächsischen Kommunalabgabengesetz nicht vorgesehen seien, sagte Hagmaier und verwies auf die Homepage der Buchheimer Initiative (www.bi-buchheim.de).

Inge Engelhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr