Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Winter legt Zugverkehr in weiten Teilen Sachsens lahm
Region Geithain Winter legt Zugverkehr in weiten Teilen Sachsens lahm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 10.01.2019
Starke Schneefälle und umgestürzte Bäume haben den Zugverkehr in Sachsen teilweise zum Erliegen gebracht. (Symbolbild). Quelle: Sven Hoppe/dpa
Geithain

Der massive Wintereinbruch hat den Schienenverkehr in weiten Teilen Sachsens zum Erliegen gebracht. Nach der Länderbahn und der Mitteldeutschen Regiobahn musste auch die Erzgebirgsbahn am Donnerstag Strecken sperren. Wegen Schneebruchs wurden am Vormittag die Verbindungen zwischen Chemnitz und Olbernhau sowie zwischen Chemnitz und Annaberg-Bucholz komplett eingestellt, wie eine Sprecherin sagte. Bereits seit dem Vortag fuhr zwischen Zwickau und Johanngeorgenstadt kein Zug mehr.

Auch auf der Strecke zwischen Leipzig und Chemnitz wurden Fahrgäste auf eine harte Geduldsprobe gestellt. Wegen blockierter Gleise war die Strecke des RE6 zwischen Geithain im Landkreis Leipzig und Chemnitz gesperrt, teilte die Mitteldeutsche Regiobahn mit (MRB). Die Züge pendelten zwischen Leipzig und Geithain. Von dort nach Chemnitz sei ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet worden.

Notverkehr mit Bussen

Die Sperrung dauert voraussichtlich den gesamten Tag an. Ein Busnotverkehr ist eingerichtet. Es ist jedoch mit Einschränkungen und längeren Fahrzeiten zu rechnen. Alternativ können Fahrgäste mit dem Ziel Chemnitz die Strecke LeipzigDöbelnChemnitz mit den Linien RB 110 und RB 45 nutzen.

Zuvor hatten die Schneemassen bereits den Zugverkehr im Vogtland und in Ostsachsen schwer getroffen. Wie die Länderbahn mitteilte, lag das an umgestürzten Bäumen und Schneeverwehungen. Die Hauptstrecken des Trilex von Bischofswerda nach Zittau und von Bischofswerda nach Görlitz waren komplett gesperrt. Gleiches traf laut Vogtlandbahn auf die Strecken zwischen Falkenstein und Kraslice in Tschechien sowie zwischen Adorf und Bad Brambach zu.

Räumtrupps im Einsatz

Ein Ersatzverkehr mit Bussen war auf den Verbindungen von Erzgebirgsbahn und Länderbahn laut den Unternehmen nicht möglich. Bis zum Mittag war unklar, wann die Strecken wieder ohne Einschränkungen befahrbar sind. Laut Länderbahn sollte die Beräumung im Laufe des Vormittags beginnen. Auch die MRB und die Erzgebirgsbahn hatten Räumtrupps im Einsatz.

Von LVZ/gap

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schneeglätte stellte am Mittwochmorgen Autofahrer in und um Geithain vor Herausforderungen. In Kohren-Sahlis blockierte ein quer stehender Lkw einen Schulbus.

09.01.2019

Über Jahrzehnte entwickelte sich die Siedlung Prießnitz zum Wohnort. Ordentliche Straßen fehlen bisher. Die will Frohburg jetzt bauen. Nach Baugesetzbuch müssen Grundstückseigentümer das Gros der Kosten tragen.

09.01.2019

Während der Bahnfahrt kostenlos im Internet surfen – im Landkreis Leipzig gibt es damit noch Schwierigkeiten. Das ergab eine Kleine Anfrage des sächsischen FDP-Bundestagsabgeordneten Torsten Herbst.

09.01.2019