Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Zündende Idee: Maisspindeln sollen als Dämmstoff dienen
Region Geithain Zündende Idee: Maisspindeln sollen als Dämmstoff dienen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 11.04.2017
Die Brandiser Gymnasiasten Anna Lucia Ackermann und Alexander Kuhn forschten zum Thema Maisspindeln. Quelle: André Kempner
Geithain/Brandis

Drei Jungforscher aus dem Landkreis nahmen erfolgreich am Landesfinale von Jugend forscht in Dresden teil. Maisspindeln, die sonst auf dem Feld verrotten, waren das Thema der Brandiser Gymnasiasten Alexander Kuhn (16) und Anna Lucia Ackermann (15). In der Kategorie Arbeitswelt holten sie einen zweiten Platz. Für das beste interdisziplinäre Projekt wurde der Geithainer Felix Krabbes (18) ausgezeichnet. Der Schüler des Leipziger Wilhelm-Ostwald-Gymnasiums entwickelte einen Algorithmus für ein autonomes Segelboot und löste damit die Fahrkarte zum Bundesfinale nach Erlangen. Mit seiner Entwicklung hebt Krabbes den Modellbau auf ein völlig neues Level.

Insgesamt wetteiferten 27 Jungforscher um Startplätze für die Endrunde des Nachwuchswettbewerbs. Obwohl es bei den Brandisern nur für einen zweiten Platz reichte, zeigte sich Betreuungslehrer Lutz Feichtinger nicht unzufrieden. „Wenn man bedenkt, dass unsere Teilnehmer erst die zehnte Klasse besuchen, haben wir ein ordentliches Ergebnis erreicht, das außerdem mit dem Sonderpreis Klimaschutz gewürdigt wurde.“ Zudem stecke in der Arbeit noch viel Potenzial, das gemeinsam mit Landwirtschaftsunternehmen und dem Deutschen Biomasseforschungszentrum gehoben werden soll.

Maisspindeln liegen derzeit als wertvoller Rohstoff brach – nach der Ernte bleiben sie einfach auf dem Feld liegen. Die Brandiser Jungforscher untersuchten die Überbleibsel auf ihre Eigenschaften und ermittelten unter anderem den Wärmedurchgangs-Koeffizienten. „Das Material ist besonders als Dämmstoff attraktiv“, schildert Feichtinger die Resultate. „In Zeiten der Energiewende kann man gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen.“ Man erhält einen interessanten Öko-Rohstoff, der jährlich auf den Äckern anfällt. Außerdem würden die Spindeln sonst in der Furche liegen bleiben und Schädlingsbefall provozieren. Schon deshalb lohnt es sich, die Reste aufzusammeln, um so wiederum Pflanzenschutzmittel zu sparen.

Die Brandiser Gymnasiasten stellten eine Probe-Dämmplatte her. Dafür wurden Maisreste geschreddert, getrocknet und zwischen Plexiglas-Scheiben gepresst. Außerdem rechnete das Duo hoch, wie viele Spindeln auf deutschen Äckern anfallen. „Auf der Basis der erreichten Resultate wird jetzt weiter gearbeitet“, kündigte Feichtinger an. Bereits in wenigen Wochen werden die Schüler in der Werkstatt der Landmaschinen Vertrieb Deuben GmbH stehen und weiter tüfteln, wie die Spindeln maschinell geborgen werden können. Auch zaghafte Kontakte zu Firmen, die das Granulat vermarkten wollen, gebe es schon.

Von Simone Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nur Bares ist Wahres. Zu viel davon kann Kommunen derzeit allerdings zum Verhängns werden. Für öffentliche Geldvermögen erheben sowohl die Sparkasse Leipzig als auch die Sparkasse Muldental inzwischen Strafzinsen. Das Verwahrentgelt zwingt Kämmerer zum ständigen Blick auf den Kontostand. Privatsparer sind von der Regelung nicht betroffen.

11.04.2017

Wenn alles gut geht, darf während des Maibaumsetzens am 30. April geschaukelt und gerutscht werden. Bis dahin soll die Abnahme des neuen Spielplatzes erfolgt sein. Zahlreiche Hopfgartener packten am Wochenende mit an, um die Pläne von Elterninitiative und Dorfverein umzusetzen.

10.04.2017

Eine Premiere ging am Sonntagnachmittag im Stadtkulturhaus Borna über die Bühne: Erstmals erhoben Chöre der Gruppe Süd innerhalb des Leipziger Chorverbandes im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung unter dem Motto „Liedertag“ ihre Stimmen.

10.04.2017