Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Zugewachsene Eula bereitet Geithainern Sorgen
Region Geithain Zugewachsene Eula bereitet Geithainern Sorgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:55 19.05.2015
Suchbild: Wo ist die Eula? Das Gewässer ist in Geithain fast komplett zugewachsen. Bürger sorgen sich vor einem nächsten Hochwasser. Quelle: Jens Paul Taubert

"Wenn das Wasser kommt, wird es nicht abfließen", warnte Ute Kirsten-Delling (CDU) im Stadtrat. In der Bruchheimer Straße sei aus der Eula unterdessen eine Wiese geworden. "Es wäre wichtig, dem nachzugehen", so die Stadträtin.

Sorgen bereitet insbesondere dieser Bereich auch dem Geithainer Uwe Schiener. Das Gewässer sei nicht nur zugewachsen - dort, wo die Bruchheimer Straße über die Eula führt, liegen seit dem Hochwasser immer noch die heruntergefallenen Steine im Gewässerbett, kritisierte er. Darauf hatte der Geithainer Christian Irmscher bereits im November bei der Einwohnerversammlung zur Eula in Niedergräfenhain aufmerksam gemacht. Flussmeister Remo Fahr hatte in der Versammlung versprochen, man werde sich das anschauen.

"Im gesamten Stadtgebiet von Geithain ist die Eula aufgrund von Sedimentablagerungen und mangelnder Beschattung stark zugewachsen", räumte die Landestalsperrenverwaltung jetzt auf Nachfrage unserer Zeitung ein. Eine weitere Mahd des Gewässerprofils sei im Juli beauftragt worden und werde im August erfolgen, kündigte Pressesprecherin Britta Andreas an. "Im Herbst 2014 soll darüber hinaus eine Beräumung der betroffenen Gewässerabschnitte durchgeführt werden", stellt sie in Aussicht. Hierfür seien zunächst noch Abstimmungen mit der unteren Wasserbehörde und der unteren Naturschutzbehörde zu führen. Weiterhin würden Maßnahmen zur Beräumung der Eula in Niedergräfenhain und zur Instandsetzung der Uferabbrüche im Bereich der Dammmühle in Geithain vorbereitet. "Diese sollen ebenfalls im Herbst 2014 umgesetzt werden", erklärte Britta Andreas.

Im Geithainer Rathaus waren bislang nur die Arbeiten in Niedergräfenhain angezeigt worden. Die Stadt wolle über den Landkreis eine Gewässerschau entlang der Eula durchführen, erklärte Bauchefin Kerstin Jesierski gegenüber unserer Zeitung.

Unabhängig von den dringend notwendigen Pflegearbeiten hatte Geithains Bürgermeisterin Romy Bauer (parteilos) vor Wochenfrist aus den Händen von Sachsens Umweltminister Frank Kupfer (CDU) einen Zuwendungsbescheid über knapp 167 000 Euro zur Beseitigung von Hochwasserschäden an der Eula bekommen. Weitere fast 279 000 Euro Fördergeld sind für die Schadensbeseitigung am Ossabach in Syhra und Theusdorf vorgesehen (die LVZ berichtete). Die Anträge seien bereits im Januar gestellt worden, jetzt habe es erst die Zuwendungsbescheide gegeben, erklärte Bauer im Stadtrat.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 15.08.2014
Inge Engelhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unsere Zeitung lädt am 13. September zum Wandern ein - und das bereits zum 21. Mal. Rund um Geithain und auch durch die Stadt hindurch führt die Tour dieses Mal, sie ist etwa 13 Kilometer lang.

19.05.2015

Geithain.Vor einem Jahr brach der Großbrand im Geithainer Unternehmen Holzwerke Ladenburger aus. Er bewegte die ganze Region. Erst Monate später stand fest: Ein technischer Defekt hatte das Feuer verursacht.

19.05.2015

Dieses Jahr gibt es kein festes Ferienprogramm im Geithainer Kinder- und Jugendhaus, da hier mal wieder gebuddelt werde, informiert Peter Frommelt, der Leiter des Hauses.

19.05.2015
Anzeige