Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zwei Angebote für Wohnungspaket im Geithainer Altneubaugebiet

Verkauf Zwei Angebote für Wohnungspaket im Geithainer Altneubaugebiet

Die Ausschreibung des Pakets von 84 Wohnungen im Geithainer Altneubaugebiet ist abgeschlossen. Zwei Interessenten reichten fristgerecht ihre Angebote ein. Der Verwaltungsausschuss befasst sich jetzt mit beiden Offerten und bereitet eine Beschlussvorlage für den Stadtrat vor. Der tritt am 20. Dezember zusammen.

Zwei Interessenten reichten fristgerecht im Geithainer Rathaus ihre Angebote für das Paket von 84 Wohnungen im Geithainer Altneubaugebiet ein.

Quelle: Jens Paul Taubert

Geithain. Die Ausschreibung des Pakets von 84 Wohnungen im Geithainer Altneubaugebiet ist abgeschlossen. Zwei Interessenten reichten fristgerecht im Rathaus ihre Angebote ein. Bürgermeister Frank Rudolph (UWG) zufolge stammten beide aus der Region. Die Angebote entsprächen dem, was die Kommune als Erlös erwarte. In der Ausschreibung war ein Verkehrswert von 907 000 Euro genannt worden. „Das passt finanziell“, sagte Rudolph auf LVZ-Nachfrage. Der Verwaltungsausschuss befasse sich jetzt mit beiden Offerten und bereite eine Beschlussvorlage für den Stadtrat vor. Der tritt am 20. Dezember letztmals in diesem Jahr zusammen und soll möglichst den Verkauf perfekt machen.

Parallel zu diesem Paket-Verkauf haben rund 30 Mieter im Altneubaugebiet von dem Angebot der Kommune Gebrauch gemacht, ihre Wohnung selbst zu kaufen. Diese Strategie sei richtig gewesen, sagt Rudolph, allerdings verbunden mit einem hohen Verwaltungsaufwand, denn: „Mit jedem einzelnen Käufer mussten wir einzeln zum Notar.“ Deshalb habe die Stadt darauf orientiert, darüber hinaus Wohnungen nur in einem Paket anzubieten, nicht zuletzt auch, um der Gefahr zu entgehen, auf einzelnen Wohnungen, etwa in den oberen Etagen, am Ende sitzen zu bleiben.

Für den Verkauf von 190 weiteren kommunalen Wohnungen vor allem im Neubaugebiet Geithain-West, den der Stadtrat bereits Ende September auf einer Sondersitzung beschlossen hat, gebe es jetzt einen Kaufvertragsentwurf der österreichischen Erwerber. Der werde zurzeit durch die Stadt geprüft, so der Bürgermeister: „Unser Ziel ist es, ihn noch in diesem Jahr zu unterschreiben.“ Er gehe davon aus, dass der Eigentumsübergang – der für die Mieter keine mietrechtlichen Konsequenzen habe – im Januar 2017 erfolge und dann auch der Kaufpreis an die Stadt fließe. Dieser Verkauf soll 1,7 Millionen Euro bringen und den Schuldenstand der Kommune auf einen Schlag deutlich reduzieren.

Apropos Verkauf: Mit dem Kreisverband Geithain des Deutschen Roten Kreuzes plant die Stadt im Januar einen Notartermin, um den Verkauf des bisher durch den Bauhof genutzten Areals in Form zu gießen. Hier geht es um 62 000 Euro. Das DRK, das in unmittelbarer Nachbarschaft ansässig ist, will die Immobilie auf Vordermann bringen und unter anderem Wohnraum für Menschen mit Behinderungen schafften.

Von Ekkehard Schulreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

18.08.2017 - 06:44 Uhr

Klinger/Mißlitz-Elf möchte nach dem Auftaktsieg der Vorwoche gegen die Landesliga-Reserve von der Thaerstraße nachlegen.

mehr
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr