Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Zweiter Kohrener Adventskalender erfreut sich wachsender Resonanz
Region Geithain Zweiter Kohrener Adventskalender erfreut sich wachsender Resonanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 08.12.2017
Suppe und Glühwein gab es bei Oberländers in der Töpferstraße. Den im Bau befindlichen Wintergarten machten die Gastgeber Margit und Ralph Oberländer zu einem improvisierten Ort der Geselligkeit. Quelle: Jens Paul Taubert
Kohren-Sahlis

Der Advent ist die Zeit, da Menschen ein bisschen näher zusammenrücken, das Gemeinsame, das Besinnliche suchen: Dem will der Lebendige Adventskalender Rechnung tragen, den die Frauengruppe Alma zum zweiten Mal im Kohren-Sahliser Stadtgebiet gestaltet – und deutlich mehr Mitstreiterinnen gewinnen konnte als zur Premiere 2016.

Margit Oberländer etwa, die sich erstmals beteiligt und die in dieser Woche improvisiert ihre Wintergarten-Baustelle eine gute Stunde für Besucher öffnete. „Ich finde es gut und wichtig, dass man sich mal trifft. Man tut das viel zu selten“, sagte sie. Im vergangenen Jahr habe sie den Kalender als Besucherin in der unmittelbaren Nachbarschaft erlebt und Gefallen daran gefunden. Rund 20 Frauen und Männer versammelten sich nun bei Oberländers, weniger draußen an der Feuerschale, lieber drinnen, um bei Gebäck und Glühwein zu plauschen. Margit Oberländer gehört nicht zum aktiven Kern von Alma, unterstützt die Aktivitäten aber gern.

Der Lebendige Adventskalender von Kohren-Sahlis öffnet nicht an jedem Tag der Vorweihnachtszeit eine Tür, nur an manchen – ab 18 Uhr. Das sind die weiteren Termine: 9. Dezember, Töpferhaus Arnold, Burggasse 9; 11. Dezember, Martina Ludewig; 14. Dezember, Grit Kuhnitzsch; 16. Dezember, Susanne Jehnich; 20. Dezember, Pfarrer Matthias Ellinger, Pfarrsaal; 22. Dezember, Doreen Röder-Kluge. Den Abschluss findet die Reihe am 24. Dezember, 22 Uhr, mit einem Gottesdienst in der Rüdigsdorfer Kirche.

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ab 1. Januar geht Kohren-Sahlis in der Stadt Frohburg auf und die kommunale Eigenständigkeit geht verloren. Dass das mitnichten das Ende der Entwicklung ist, regelt ein Vertrag, den beide Parlamente beschlossen haben. Steuerlich profitieren die Kohrener – zumindest bis das Ortsrecht vereinheitlicht wird

28.02.2018

Karikaturen des Zeichners Phil Hubbe sind im Frohburger Bürgerzentrum noch bis zum 14. Dezember zu sehen. Die Überschrift der Ausstellung lautet „Unkorrekte Cartoons“. Initiator der Schau ist der Christliche Körperbehindertenverband Sachsen.

07.12.2017

„Muldental in Fahrt“ heißt das Konzept, was im Bereich Grimma/Brandis seit einem Jahr umgesetzt wird. In der Region Frohburg/Geithain kommt etwas Vergleichbares dagegen noch nicht so recht in Fahrt. Dass ab Sonntag Busse wieder am Frohburger Markt halten, ist zumindest ein Vorgeschmack.

07.12.2017