Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Grimma
Grimmas Bauhofleiter Wolfgang Schlick ist hier im Gespräch mit seinem Böhlener Vorarbeiter Eberhard Pfuhl. Der Iseki gehört noch zur neueren Technik. Der Bahof hat Investitionsbedarf.
Viele Aufgaben

217 Quadratkilometer, 64 Ortsteile – der Bauhof der Stadt Grimma ist nicht zu beneiden. Zumal die 38 Mitarbeiter teils mit veralteter Technik kämpfen und die Bausubstanz der Zentrale in Grimma-West und in den sieben Außenstellen erheblichen Sanierungsbedarf offenbart. „Überall müsste investiert werden“, weiß Bauhofleiter Wolfgang Schlick.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Bildung
Das Grimmaer Gymnasium St. Augustin setzt sich nun schulübergreifend für die Förderung von Begabungen ein.

Seit 1550 gilt das Gymnasium St. Augustin als exzellente Anlaufstelle für die Bildung von Kindern und Jugendlichen. Nun darf sich die Schule ganz offiziell Kompetenzzentrum für Begabtenförderung in Sachsen nennen. Zukünftig sollen von dort Impulse zum Erkennen und zur Förderung von Talenten ausgehen. Das Motto: „Jeder Einzelne zählt“.

  • Kommentare
mehr
Voyeurismus an der Unfallstelle
Feuerwehrleute aus dem Muldental sind bei einem Einsatz auf der A14 bei Grimma.

Kracht es auf der Straße, zählt mitunter jede Minute. Leben und Tod können davon abhängen, wie schnell Feuerwehr und Krankenwagen an die Unfallstelle gelangen. Doch immer wieder stören Außenstehende die Arbeit der Helfer, blockieren Rettungsgassen, machen Fotos.

  • Kommentare
mehr
Handel
Bei der CDU-Veranstaltung zur Innenstadtbelebung debattierten Gewerbevereinschefin Anke Rüssel, Aldi-Planer Friedmar Thiele, IHK-Geschäftsführerin Rita Fleischer und Grimmas Marktmeister Frank Schütz (v.l.) mit den Besuchern.

Der Investor des Rewe-Marktes in Grimma hat die 1,6 Millionen Euro für den Kauf des Jahnstadions an die Stadt überwiesen. Damit steht dem Bau des Supermarktes nichts mehr im Wege. Diese Botschaft gab es passend am Mittwoch zum CDU-Infoabend, wie es mit der Belebung der Innenstadt weiter gehen soll. Möglicherweise ist die Veranstaltung der Auftakt zu einer Suche nach Lösungen.

  • Kommentare
mehr
Historischer Schatz
Gerhard Weber wirft an seinem heimischen Arbeitsplatz einen geschulten Blick auf eines seiner Negative.

Gerhard Weber hat jahrzehntelang Aufnahmen von den einfachen Menschen zwischen Wurzen und Colditz gemacht und dafür große Bekanntheit erlangt. Um seinen Nachlass für die Öffentlichkeit zu erhalten, hat er sich nun nach Dresden gewandt – auch weil er in der Region nur Absagen erhielt.

  • Kommentare
mehr
Wermsdorf und Leipzig
Die Hubertusburg rückt 2018 in den Mittelpunkt einer Gedenkveranstaltung der Sparkassen-Stiftungen.

Europas Epochen-Brücke – so ist der Arbeitstitel für eine Gedenkveranstaltung, um fünf Jahre nach dem Völkerschlachtjubiläum erneut Europas Blick auf den Leipziger Raum zu lenken. Veranstalter sind die Stiftungen der Sparkasse Leipzig. Dabei wird es auf der Hubertusburg in Wermsdorf einen Zapfenstreich und in Leipzig ein hochrangiges Symposium geben.

  • Kommentare
mehr
Messe
BSZ-Schülerin Michelle stellt Oskar, Justin und Daniel (von links) den Bereich Metallbau vor. Hier wird an einer Murmelbahn gewerkelt.

500 Jugendliche aus dem gesamten Landkreis Leipzig und mehr als 30 Handwerksbetriebe an einem Ort: Der Tag des Handwerks im Beruflichen Schulzentrum (BSZ) in Böhlen bringt potenzielle Auszubildende und Betriebe aus der Region zusammen. Mit Erfolg. Einstige Besucher beraten mittlerweile selbst zukünftige Auszubildende.

  • Kommentare
mehr
Schulstreit
Colditzer Marktplatz: Böhlener Schüler, Eltern und Lehrer demonstrieren friedlich für ein Ende der „Colditzer Blockadepolitik“

Die Stadt Colditz wird im Schulstreit mit Grimma um einen Neubau in Böhlen nicht einlenken und alle rechtlichen Schritte ausschöpfen. Die Kommune befürchtet Nachteile für ihren Schulstandort und hat daher Klage vor dem Oberverwaltungsgericht Bautzen eingereicht. Etliche Eltern aus Böhlen haben für ein Ende der „Colditzer Blockadepolitik“ demonstriert.

  • Kommentare
mehr
Grimma
Futura-Chefin Nadine Ubl schaut Benjamin Hiller zu, unter dessen Händen eine hölzerne Ritterburg entsteht.

Für zwölf 17- bis 27-Jährige ist das Futura-Projekt in Grimma ausgelegt. Awo-Familienzentrum, Jobcenter und Jugendamt ziehen hier an einem Strang, um schwer vermittelbare Jugendliche an Ausbildungs- und Arbeitsmarkt heranzuführen. Seit Anfang des Jahres leitet Nadine Ubl das Projekt, und sie kennt die dramtischen Biografien ihrer Schützlinge genau.

  • Kommentare
mehr
Kur- und Freizeitbad
Die Klöppel-Frauen stellen erneut zusammen in der Bad Lausicker „Riff“-Galerie aus. Eine Schau  vor zehn Jahren führte sie dort zusammen.

Klöppeln ist Handwerk, Klöppeln ist Kunst: Davon können sich Besucher der Bad Lausicker „Riff“-Galerie bis Ende Februar überzeugen. Die Bad Lausicker Klöppelfrauen präsentieren hier ihre dritte Schau. Alle Ausstellungsstücke – sogar aus Metallfäden geklöppelter Halsschmuck ist darunter – sind Unikate.

  • Kommentare
mehr
Stadtförderverein
Die zweite Händlernacht in Bad Lausick war ein Erfolg, nun soll der Stadtgutschein eingeführt werden.

Was in Frohburg, Geithain und anderen kleinen Städten funktioniert, kann für Bad Lausick nicht falsch sein. Am 16. November präsentiert der Stadtförderverein seine Idee einer ortsgebundenen Währung: Der Stadtgutschein soll schon im Weihnachtsgeschäft zum Einsatz kommen.

  • Kommentare
mehr
Auktion
Der Bahnhof im Macherner OT Gerichshain kommt unter den Hammer.

Gleich zwei Bahnhöfe im Muldental kommen demnächst unter den Hammer. Während das Bahnhofshaus in Trebsen noch in Benutzung ist, steht das Empfangsgebäude in Trebsen seit einigen Jahren leer. Trotzdem hoffen Besitzer und Auktionshaus auf Investoren.

  • Kommentare
mehr
Einzelhandel
Die Lange Straße in Grimma leidet unter hohem Leerstand: Jedes vierte Geschäft ist verwaist .

Die Lange Straße in Grimma krankt. Ein Viertel der Läden stehen leer. Und wenn ein Bestattungshaus Nachmieter eines Pralinenladens wird, sorgt das auch nicht unbedingt für Flair in der Einkaufsmeile. Keine Nachfolge, kleine Ladenflächen und das Internet sind Ursache für das Ladensterben. Die Stadt versucht dagegen zu steuern.

  • Kommentare
mehr
Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

24.11.2017 - 14:37 Uhr

Fußball-Kreisliga A (Nord): Bad Lausick/Hainichen wahrt mit 4:0 gegen Machern Kontakt zum Spitzenduo

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr