Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma 300 Kinder beim Kids-Cup im Grimmaer Stadion der Freundschaft
Region Grimma 300 Kinder beim Kids-Cup im Grimmaer Stadion der Freundschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 25.04.2018
Start der Teilnehmer beim Kids-Cup von EnviaM im Grimmaer Stadion der Freundschaft. Quelle: Roger Dietze
Grimma

Wenn das keine Entwicklung ist. Mit 63 Teilnehmern wurde der EnviaM-Kids-Cup 2006 in Grimma erstmals am Rande des Muldental-Triathlons ausgerichtet. Am Sonnabend tummelten sich wieder weit mehr als 300 Kindergarten- und Grundschulkinder aus dem gesamten Landkreis Leipzig im Grimmaer Stadion der Freundschaft, wohin der Veranstalter - Sports Live Bischoff aus Bad Köstritz - zum dritten Mal nach 2015 eingeladen hatte. Zuvor fand die Nachwuchs-Sportveranstaltung, die schon bald nach ihrer Premiere vom Muldental-Triathlon abgekoppelt worden war, auf dem Grimmaer Marktplatz statt.

Der Umzug ins Stadion hat sich Sports Live-Inhaber Hans-Peter Bischoff zufolge noch einmal positiv auf die Resonanz ausgewirkt. „Auf jeden Fall ist der Kids-Cup eine der tollsten Veranstaltung im Rahmen unserer Sparkassen-Kinder- und Jugendspiele“, erklärte Jörg Heidemann vom Kreissportbund. Und das will etwas heißen, gehen dabei dem Vereinsberater zufolge doch in diesem Jahr über 4000 Kinder und Jugendliche aus dem Landkreis Leipzig bei diversen Wettbewerben in rund 30 Sportarten an den Start. „Bei der Zahl der Sportarten markieren wir damit in diesem Jahr einen neuen Rekord, da wir erstmals einige sportliche Trends wie das Skateboarding mit ins Programm genommen haben“, so Jörg Heidemann.

Der Sonnabend indes stand im Grimmaer Stadion der Freundschaft ganz im Zeichen des Laufsports, der sich in den Horts und Grundschulen des Landkreises Leipzig in Anbetracht von elf am Kids-Cup teilnehmenden Kindergärten und sieben Grundschulen ganz offensichtlich einer großen Beliebtheit erfreut. Auch in der Trebsener Grundschule, die nach Angaben von Sportlehrerin Karin Fichtner von Anbeginn an mit von der Kids-Cup-Partie ist. „Die Veranstaltung ist toll organisiert, weshalb wir jedes Jahr gern daran teilnehmen“, so die Trebsener Pädagogin, deren Schützlinge es auch in diesem Jahr unter anderem mit der Grimmaer Wilhelm-Ostwald Grundschule zu tun bekamen.

Keine leichte Aufgabe, gehört die Bildungsstätte aus der Großen Kreisstadt doch zu den „bewegten Schulen“. Und das nicht nur auf dem Papier. „Wir nehmen an nahezu allen Lauf-Wettbewerben in der Region teil und erzielen dabei zumeist gute bis sehr gute Ergebnisse“, berichtet nicht ohne Stolz Sportlehrerin Kathrin Eisermann. „Im vergangenen Jahr haben wir beim sächsischen Unfallkassen-Wettbewerb ‚Risiko raus’ knapp die Nase vorn gehabt, in diesem Jahr sind wir Vize-Meister geworden.“ Gute Voraussetzungen, um zu den sechs besten Einrichtungen zu gehören, die beim diesjährigen EnviaM-Kids-Cup in den Genuss von Siegerprämien kamen.

Von Roger Dietze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Luther läuft – läuft es auch bei Ihnen? Zum Abschluss der großen LVZ-Lutherweg-Serie wollen wir wissen: Kennen Sie sich aus? Raten Sie mit, und gewinnen Sie attraktive Preise! Wer alle neun Teile der Serie gelesen hat, wird mit den Antworten kaum Mühe haben: Jede Frage bezieht sich auf den jeweiligen Serien-Teil. Viel Spaß!

20.06.2017

Am 25. September soll begonnen werden, die neue Kindertagesstätte an der Melanchthonstraße zu errichten. Damit es zu keinen Verzögerungen kommt, beschloss der Naunhofer Vergabeausschuss einstimmig, die ersten Arbeiten öffentlich auszuschreiben. Der Bau wird allerdings teurer als ursprünglich gedacht.

16.06.2017

Theater in englischer Originalsprache kennt die Provinz kaum. So pilgern jährlich die Fans von weither nach Ammelshain, wenn dort The New Theatre (TNT) Britain ein weiteres Stück aufführt. So auch am Donnerstagabend, als William Shakespeares Stück „Twelfth Night“ lief, den Deutschen besser als „Was ihr wollt“ bekannt. Ein Ehrengast nahm in der ersten Reihe Platz.

16.06.2017