Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma 4. Grimmaer Airlebnistage: Ballonfahrten am Himmel und Blaulichtstrecke am Boden
Region Grimma 4. Grimmaer Airlebnistage: Ballonfahrten am Himmel und Blaulichtstrecke am Boden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 05.10.2017
Ein ̣Potpourri an bunten Ballonen über den Muldewiesen in Nerchau. Quelle: Frank Schmidt
Anzeige
Grimma/Nerchau

Ein Publikumsmagnet waren auch am Sonnabend die 4. Grimmaer Airlebnistage in Nerchau. Tausende von Besucher wollten sich das Spektakel nicht entgehen lassen. Die Parkplätze waren überfüllt, so dass die Besucher auf Plätze im Grimmaer Ortsteil Nerchau zu manchem Ärger der Anwohner ausweichen mussten.

Bereits in den Morgenstunden starteten die ersten Ballonfahrten, die gegen 17 Uhr fortgesetzt wurden. Wer nicht das Glück hatte, im Ballon zu fahren, der konnte per Hubschrauber das Muldental entdecken. Doch auch am Boden gab es viel zu entdecken. So wurde eine Blaulichtstrecke aufgebaut, an der sich die Feuerwehr, die Polizei, das THW und die Bundeswehr beteiligten. Die Feuerwehr hatte unter anderem Technik ausgestellt, die sich das Publikum mit großen Interesse erklären ließ. Besonders die Jüngsten wollten den LF 8 nicht nur betrachten, sondern ihn erkunden.

Wie Yvonne Gadzinsky von der Cannewitzer Wehr erklärte, ist es der Wehr gelungen, eine Nachwuchsfeuerwehr mit 26 Mädchen und Jungen im Alter von 4 bis 16 Jahren aufzustellen. Die Polizei beteiligte sich an der Blaulichtstrecke mit einer Ausrüstung, an der sich Jedermann testen konnte, wie Alkohol sich auf das Fahrverhalten auswirkt. Das THW und die Bundeswehr nutzte die Veranstaltung, um Jugendliche für ihre Arbeit zu gewinnen. Für die Jüngsten gab es derweil Puppentheater und Kinderdisco.

Die vierte Auflage der Grimmaer Airlebnistage auf den Nerchauer Muldewiesen war erneut ein Besuchermagnet. Etliche Gäste gingen in die Luft und genossen hoch oben wunderbare Bilder. Einem Feuerwerk gleich gestaltete sich der Aufstieg der bunten Heißluftballone. Zahlreiche Besucher konnten auf Tuchfühlung mit den Heißluftballons gehen und Höhenluft schnuppern.

Attraktionen waren die Brennerparade und das Feuerwerk am Abend. Der Veranstalter Sachsen-Ballooning zeigte sich erfreut darüber, dass nicht nur Bürger aus dem Muldental kamen, sondern viele Gäste aus ganz Sachsen begrüßt werden konnten. „Ich möchte mich noch einmal recht herzlich bei allen Mitwirkenden und Helfern bedanken, unter anderem der Nerchau-Mutzschener Agrar- und Service GmbH, ohne die das Fest nicht möglich gewesen wäre, sagte die Geschäftsführerin von Sachsen Ballooning GmbH & Co. KG, Alina Tauchnitz-Scheinpflug.

Von Cornelia Braun

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Grimmas Pfarrer Jens Merkel hat seinen schwarzen Talar am Freitag gegen einen Blaumann eingetauscht. Grund dafür bildete die Aktion Apfelsaft, zu der die Grimmaer Kirchgemeindeglieder im Vorprogramm des diesjährigen Erntedankfestes in den Pfarrgarten eingeladen waren.

01.10.2017

Die 4. Grimmaer Airlebnistage lockten Hunderte Besucher auf die Nerchauer Muldenwiesen am Freitagabend. Es gab sowohl glückliche Gesichter bei den Besuchern als auch Verärgerung bei den Anwohnern, die sich um ihres mitternächtlichen Schlafes beraubt fühlten.

30.09.2017

Im Jahr 2012 wurde für den gesamten Landkreis Leipzig das Optionsmodell eingeführt. Seitdem liegt die Betreuung von Hartz-IV-Empfängern komplett in kommunaler Hand. Die Betroffenen könnten so besser betreut werden, betont KJC-Chef Jörg Altmann und verweist auf eine positive Bilanz.

03.10.2017
Anzeige