Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma 6. Schülergala des SV Großbardau
Region Grimma 6. Schülergala des SV Großbardau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:53 02.05.2010
Anzeige
Grimma

Die Angereisten kommen nicht etwa nur so daher. Angesichts der Tatsache, dass vor allem Mannschaften aus Leichtahtletik-Stützpunkten teilnehmen zeigt, dass der Stellenwert hoch ist.

Auch wenn er immer wieder abwiegelt, auf die vielen Helfer verweist, so ist der Großbardauer Hartmut Riegert die wichtigste Person. "Eigentlich geht der Wettkampf für das kommende Jahr schon bei der Gale des Vorjahres so richtig los³, verriet der Cheforganisator. "Da sprechen einen die Verantwortlichen Mannschaften anderer Teams schon an, ob sie wiederkommen können.³ Danach ist ein Weilchen Ruhe, bis die neue Schülergala vorbereitet wird. Und die Arbeit nehme da mit fortschreitender Zeit zu. Viel Kleinarbeit ist nötig, wenn es gilt Kampfrichter zu verpflichten. Seitens des Organisationsbüros sei man froh, dass viele ehemalige Leichtathleten sich aufgrund der zahlreichen Aufrufe meldeten und zusagten. Nur so sei es möglich, dass eine Veranstaltung dieser Größenordnung überhaupt stattfinden kann. Unter den Helfern war auch Uwe Rosenberg, der Organisator des Städtelaufes Wurzen Grimma. "Für mich ist es selbstverständlich, dass ich an so einem Tag dabei bin und helfe.³ Schließlich wisse er ja aus eigener Erfahrung, wie es ist, wenn man viele freiwillige Helfer braucht.

Grimma. Einmal im Jahr findet in der Sportart Leichtathletik im Grimmaer Stadion der Freundschaft eine Gala statt. So war es auch im Jahr 2010, wo der Veranstalter, der SV Großbardau, immerhin wieder so um die 450 Teilnehmer begrüßen konnte.

In der Leichathletik gibt es die Disziplinen und im Nachwuchs auch noch verschiedene Altersklassen. Nur mit einem intakten Rechenbüro, indem Riegert junior die Fäden in der Hand hielt, ist es möglich unmittelbar nach dem Wettkampf die Siegerehrungen durchzuführen. Auf dem Siegerpodest herrschte Hochbetrieb. Kein Wunder, denn nach der Ehrung der Siegerin im Weitsprung, wurden der besten Hürdensprinter, die Staffelsieger und so weiter geehrt.

Viel Leerlauf gab es da nicht.

Erfreulich aus Sicht des Muldentals, unter den Aufgerufenen tauchten viele Aktive der hiesigen Region auf. Nachwievor. Vor allem die des Veranstalters wurden oft aufgerufen, aber auch die Vereinsnamen SV Trebsen, Einheit Grimma und ESV Lok Beucha wurden aufgerufen. Dass Aktive aus Markkleeberg, Borna und Regis-Breitingen inzwsichen auch zum Kreis gehören, daran muss man sich immer mehr gewöhnen.

Wilko Finke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Grimma. Das Punkthaus 9 in Grimma, das über die Grenzen der Muldestadt hinaus auch als PH9 einen guten Namen für betreutes Wohnen hat, dürfte zumindest dem Namen nach das erste dieser Art in ganz Deutschland sein, stellte Angelika Sallat als „Mutter des PH9" erfreut fest.

01.05.2010

Grimma/Kaditzsch.Ursprünglich als festliche Alternative zu den damals verordneten Kampf- und Feiertagsveranstaltungen ins Leben gerufen, wurde aus dem Treffen der Schäfer auf der Baustelle des Kaditzscher Vierseithofes im Verlauf weniger Jahre ein Fest, das bald den Beinamen Morristanzfest erhielt, denn 1986 gründete sich „Leipzig Morris", eine Tanzgruppe, die seither den südenglischen Morristanz an jedem 1. Mai in Kaditzsch aufführt.

29.04.2010

[image:phpTFVLdA20100428205731.jpg]
Mutzschen. Früh übt sich, wer ein Demonstrant werden will. Ursula und Christoph Nollau brachten am gestrigen Tag gegen Lärm sogar ihre beiden Enkelkinder Miriam und Lukas mit auf die Mutzschener Autobahnbrücke.

29.04.2010
Anzeige