Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma 67 Jahre nach Ende des Krieges: Britisches Filmteam lässt „Colditz-Gleiter“ abheben
Region Grimma 67 Jahre nach Ende des Krieges: Britisches Filmteam lässt „Colditz-Gleiter“ abheben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:28 18.03.2012
Der legendäre „Colditz-Gleiter" ist am Samstagnachmittag abgehoben. Quelle: Günther Hunger
Colditz

Ein britisches Filmteam ließ den originalgetreuen Nachbau am Samstag vom Dach der Schlosskapelle in Colditz starten.

Nach rund 15 Sekunden Flug krachte das Konstrukt aus Möbelresten und Bettlaken auf eine Wiese auf der anderen Seite der Mulde. Trotz der unsanften Landung lieferten die Bastler so den Beweis, dass die Flucht hätte gelingen können. Das Original war nie gestartet, weil der Zweite Weltkrieg kurz vor dem Fluchtversuch endete.

Colditz. Mehr als 65 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs ist der legendäre „Colditz-Gleiter“, ein selbst gebauter Flucht-Segelflieger britischer Offiziere, doch noch abgehoben. Ein britisches Filmteam ließ den originalgetreuen Nachbau am Samstag vom Dach der Schlosskapelle in Colditz starten. Nach rund 15 Sekunden Flug krachte das Konstrukt auf eine Wiese.

Zwischen 1939 und 1945 diente das Schloss Colditz den Nationalsozialisten als Kriegsgefangenenlager für Offiziere der Alliierten. Zwei zuvor schon aus anderen Lagern geflohene, allerdings wieder eingefangene britische Piloten bauten das Fluggerät hier aus gestohlenen Holzstücken in einem Hohlraum unterhalb des Dachs der Schlosskapelle.

Auf dem Dach wurde eine verstecke Startrampe errichtet. Weil die Wachmannschaft des Schlosses immer nur nach Ausbruchstunneln suchte, wurde das Flugzeug nicht entdeckt. Aufgrund des nahenden Kriegsendes verzichteten die Piloten allerdings auf einen Start.

Bereits im Jahr 2000 war ein Nachbau des im Original eigentlich „Colditz Cock“ (Colditzer Hahn) genannten Flugzeugs erfolgreich vom Dach des Schlosses gestartet worden.

dpa / mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:php5r8AbF20120315163027.jpg]
Grimma/Höfgen. „Es gibt uns immer noch und wir machen weiter". Erstmals spricht der Höfgener Gastwirt Hans-Henning Ruhmer öffentlich über seine schwere Krankheit.

16.03.2012

[image:phpW295RM20120311190911.jpg]
Grimma. Lady Gaga war am Sonnabend in der Muldentalhalle in aller Ohren. Denn gefühlt hatte sich jede zweite jener Tanzformationen, die in Grimma an der zweiten Station der so genannten „Contest-Tour" im Rahmen von „Dance4Fans" teilnahmen, den Song „Edge of Glory" für ihre Darbietung auserwählt.

11.03.2012

[image:phpy9BQKu20120229172703.jpg]
Grimma/Jerusalem. Die Neugierde auf die Welt scheint Pauline Marx in die Wiege gelegt worden zu sein.

29.02.2012