Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Acht Stationen zum Thema Sicherheit im Wurzener Kijuwu

Acht Stationen zum Thema Sicherheit im Wurzener Kijuwu

Das Kijuwu - das Kinder- und Jugendhaus Wurzen - ist stets gut frequentiert. Einen solchen Andrang wie in dieser Woche allerdings erlebt die Einrichtung nur in Ausnahmefällen.

Voriger Artikel
Handlungsbedarf an den Naunhofer Seen
Nächster Artikel
Das Übel kommt per E-Mail nach Ammelshain

Wie im Rausch: Dank einer Spezialbrille erlebten die Kinder, wie verschwommen die Wahrnehmung durch Drogen oder Alkohol werden kann.

Quelle: VR-Bank

Wurzen. Grund war zum vierten Mal der Tag der Kindersicherheit, bei dem die Volks- und Raiffeisenbank Muldental mit dem Kijuwu zusammenarbeitet. Etwa 240 Kinder aus sieben Grundschulen nutzten diesmal die Gelegenheit zur Teilnahme.

Am munteren Treiben wirkten diverse Akteure mit. Die Verkehrswacht für das Muldental sorgte vor allem mit ihrem Eierhelm für Aufsehen: Die Schüler konnten erkennen, dass ein Helm nicht nur den Kopf, sondern sogar ein rohes Ei schützt. Bei Monika Sternberg von der Praxis "Gesunde Schule" erfuhren die Jungen und Mädchen, wie sich ein Streit schlichten lässt. Die Polizei brachte ihnen bei, wie man sich gegenüber Unbekannten verhält. Und vor dem Kontakt mit Drogen wurde am Stand des Gesundheitsamtes gewarnt. Besonders beeindruckte die Schüler dabei die Brille, mit der die Wirkung von berauschenden Mitteln simuliert wurde. Die Freiwillige Feuerwehr Wurzen brachte allen Teilnehmern des Aktionstages bei, wie bei einem Brand zu reagieren ist, und das Deutsche Rote Kreuz schulte Erste Hilfe und Verhalten bei Unfällen. Außerdem gab das DRK im wahrsten Sinne des Wortes den Ton an: Mit dem Martinshorn wurden Stationswechsel angezeigt.

Vom Veranstalter VR-Bank erhielten die 240 Kinder nicht nur Verpflegungspakete für ihren zweieinhalbstündigen Aufenthalt, es gab auch Tipps zum Umgang mit Geld und zum Erkennen von Falschgeld. Die AOK war für die Hinweise zuständig, wie man sich bei Sport und Spiel vor Unfällen schützen kann. Die Gesundheitskassenmitarbeiter betreuten auch das Spielmobil.

Nach dem Absolvieren aller acht Stationen ließen die Schülerinnen und Schüler Luftballons steigen. Doch damit ist der Aktionstag nicht ganz beendet. Organisatorin Michéle Wirth von der VR-Bank hatte noch ein Quiz vorbereitet. Wer die Fragen am besten beantwortet hat und außerdem an den Ständen gute Noten für Ordnung, Pünktlichkeit und Aufmerksamkeit bekam, darf sich noch auf einen Preis freuen.

Teilnehmende Schulen: Wolfgang-Rosenthal-Grundschule Wurzen, Grundschule Bennewitz, Diesterweg-Grundschule Wurzen, Brücke-Schule Wurzen, Schule zur Lernförderung Burkartshain, Grundschule Hohnstädt, Grundschule Zschoppach.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 14.06.2014
Heinrich Lillie

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

24.09.2017 - 10:44 Uhr

Die Schützlinge von Trainer Daniel Wohllebe mussten sich dem Sachsenliga-Spitzenreiter auf eigenem Platz beugen und konnten dabei die Erwartungen keineswegs erfüllen.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr