Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Ätzende Flüssigkeit auf Baustelle in Grimma entsorgt
Region Grimma Ätzende Flüssigkeit auf Baustelle in Grimma entsorgt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:47 24.07.2018
Auf einer Baustelle wurde illegal Müll abgeladen. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Grimma

Bereits vor über zwei Wochen haben sich unbekannte Täter eine Baustelle in Grimma als Abladeort ihres ätzenden Mülls auserkoren. Das teilte die Polizei mit. Die Beamten gehen davon aus, dass die Täter in der Zeit vom Freitag, 6. Juli, bis Montag, 9. Juli, die Ruhe auf der Baustelle am Platz der Einheit nutzten, um die Fracht illegal zu entsorgen.

Den Angaben zufolge betraten die unbekannten Täter das in Grimma-Süd befindliche Baustellengelände und stellten zwei blaue 200-Kilogramm-Fässer mit einer unbekannten ätzenden Flüssigkeit, inklusive zweier Quadratmeter Styropor, ab und verschwanden unbemerkt. Der Bauleiter informierte nicht sofort die Polizei, sondern erkundigte sich vorerst intern, ob der Müll von einer der beauftragten Firmen stammte.

Nachdem diese Prüfung negativ verlief, erstattete das Unternehmen Anzeige bei der Polizei. Diese sucht nun nach Zeugen, die etwas über den abgeladenen Müll wissen. Sie bittet Beobachter, denen dazu in der Zeit vom 6. zum 9. Juli etwas aufgefallen ist, sich zu melden. Die Polizei hofft, dass jemand die Täter beim Abladen beobachtet hat.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 oder telefonisch unter 03437/708925100 zu melden.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Verstärkt versuchen falsche Polizisten und Firmenvertreter, sich Zugang zu Wohnungen von Senioren in Naunhof und Umgebung zu verschaffen. Über diese Maschen klärte eine Kriminalbeamtin jetzt auf.

24.07.2018

Die anhaltende Trockenheit hat nicht nur die Erträge verdorben. Auch die Ernte des notreifen Getreides wird zur Herausforderung. Aus Angst vor Flächenbränden postieren die Landwirte im Muldental sowie zwischen Borna und Geithain Wasserwagen am Feldrand.

26.07.2018

Grimmas Stadtmusikdirektor Reiner Rahmlow hofft, dass das Festzelt zum Musikantentreffen auf dem Volkshausplatz stehen kann. Bis dahin soll er größtenteils beräumt sein, heißt es aus dem Stadthaus.

23.07.2018
Anzeige