Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Albrechtshain: Nacht der Dorfkirchen mit Männer-Unterbesetzung
Region Grimma Albrechtshain: Nacht der Dorfkirchen mit Männer-Unterbesetzung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:05 04.07.2016
Der Brandiser Gospelchor trat in der Albrechtshainer Kirche gemeinsam mit Bewohnern des Borsdorfer Diakonissenhauses auf. Quelle: Roger Dietze
Anzeige
Naunhof/Albrechtshain

Die lange Nacht der Dorfkirchen im Leipziger Land, sie hatte in diesem Jahr keinen leichten Stand. Denn parallel zu der zum zehnten Mal stattfindenden Veranstaltung gab es im südwestfranzösischen Bordeaux eine lange Fußballnacht. Die naturgemäß hinsichtlich des Besucheraufkommens bei der Dorfkirchen-Nacht auch nicht folgenlos blieb.

In der Albrechtshainer St.-Petri-Kirche jedenfalls waren am Sonnabendabend die männlichen Gäste eindeutig in der Minderheit. Immerhin war es dem für das musikalische Programm zuständigen Gospelchor Brandis gelungen, sein einziges männliches Mitglied zu dem Auftritt zu überreden. „Nach dem letzten Ton werde ich aber mit quietschenden Reifen gen Fernseher aufbrechen“, kündigte Bernd Heuschneider augenzwinkernd an.

Bis der 55-Jährige jedoch das Gaspedal seines Fahrzeuges durchtreten konnte, gab der vor zwölf Jahren formierte Brandiser Klangkörper unter Leitung von Annette Erbrich im Albrechtshainer Gotteshaus unter dem Motto „Begegnungen“ Kostproben seines Repertoires zum Besten. Verstärkung erhielten die Reihen der Brandiser Gospelsängerinnen von Bewohnern des Borsdorfer Diakonissenhauses, in dem Annette Erbrich seit 2006 ebenfalls einen Chor leitet. Die Aufgabe, die die Gymnasiallehrerin nach eigener Aussage vor zehn Jahren als Herausforderung in Angriff genommen hatte, erwies sich für sie, wie sie sagte, als „die pure Freude“.

„Diese Menschen leben wie eine große Familie, sie passen auf sich auf und helfen einander“, so Annette Erbrich, für deren „Doppel-Chor“ der samstägliche Auftritt der erste außerhalb Borsdorfs war. Genaugenommen sein zweiter, nachdem er bereits am frühen Abend ein erstes Konzert in Polenz im Rahmen der „Nacht der Dorfkirchen“ gegeben hatte. „Wir haben die Veranstaltung sozusagen für eine erste Tournee genutzt“, bemerkte Annette Erbrich schmunzelnd, deren Chor in der mit Porträt- und Landschaftsbildern der Brandiser Künstlerin Brigitte Köhler gestalteten Albrechthainer Kirche auftrat.

Insgesamt öffneten am Sonnabend 34 Dorfkirchen im Landkreis Leipzig ihre Pforten, in der Mehrzahl davon erwartete die Besucher ein eigens zusammengestelltes Programm. In der Beuchaer Bergkirche etwa servierten die TheaterMacher(n) ihr neuestes Stück „Sagenhaftes aus dem Muldental“, in Altenbach kamen kleine und große Besucher beim Puppentheater auf ihre Kosten, und die Cannewitzer Kirche bot den Rahmen für eine poetisch-musikalisch-visuelle Lesung in Anlehnung an Rainer Maria Rilkes Stunden-Buch. Verbindendes Element zwischen den offenen Dorfkirchen im Wurzener Westen bildeten zwei vom Altenbacher André Rotter gecharterte Busse.

Von Roger Dietze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was macht man in Augsburg an einem sonnigen Wochenende Anfang Juli? Man dockt den Wohnwagen ans Auto und begibt sich auf den Weg nach Trebsen zum Firebirds-Festival! Für die beiden Schwaben Dana und Siggi Moonden jedenfalls war die wiederholte Teilnahme m Firebirds-Festival die beste Entscheidung, die sie treffen konnten.

04.07.2016

Party mit Texas Music Massacre unterm Dach der Freilichtbühne „Schmetterling“ im Bad Lausicker Kurpark. Große Emotionen beim EM-Viertelfinale Deutschland gegen Italien Samstagabend. Ein stimmungsvoller Sonntagnachmittag mit den Schlagerstars Andreas Holm und Thomas Lück – das und noch viel mehr war das Brunnenfest.

03.07.2016

Ein Wetter, wie es Sportler mögen: Beim zwölften Muldental-Triathlon am Sonntag in Grimma herrschten nahezu perfekte Bedingungen, von sommerlicher Hitze keine Spur, und ein laues Lüftchen wehte auch noch. Rund 650 Aktive waren insgesamt am Start.

03.07.2016
Anzeige