Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ammelshain: Dorfteich als Rückhaltebecken

Ammelshain: Dorfteich als Rückhaltebecken

So schnell wie möglich soll die Stadt Naunhof den Dorfteich am Ammelshainer Sportplatz kaufen. Das jedenfalls wünscht sich der Ortschaftsrat. Aus Sicht des Gremiums ist der Erwerb nötig, um einen besseren Hochwasserschutz im Ort zu gewährleisten.

Voriger Artikel
Das Geld reicht nicht überall
Nächster Artikel
Autofahrer missachtet Rote Ampel: Vier Verletzte bei Unfall in Grimma

So wie in diesen Tagen könnte der Ammelshainer Dorfteich künftig vor drohenden Starkregen aussehen: Der Wasserstand ist niedrig, es lassen sich große Niederschlagsmengen aufnehmen.

Quelle: Andreas Röse

Naunhof/Ammelshain. Ob die Stadtverwaltung der Bitte nachkommt, steht allerdings noch in den Sternen.

Fünf Hektar groß ist das betreffende Grundstück, es besteht aus dem Teich und einem angrenzenden Wald. Vor einigen Jahren, so Ortsvorsteher Lutz Kadyk (WV Ammelshain), habe es die Treuhand-Liegenschaftsgesellschaft an einen Privatmann aus den alten Bundesländern veräußert. „Er ließ gleich die guten Bäume im Wald fällen. Aus dem Holz hat er umgehend Geld gemacht", schildert Kadyk.

Wahrscheinlich, so vermutet er, ging der Eigentümer mittlerweile pleite. Jedenfalls habe er über mehrere Ecken erfahren, dass das Grundstück nun wieder zum Verkauf stehe. Und zwar biete es ein Konkursverwalter für rund 15 000 Euro an. Für Kadyk und seine Ortschaftsräte der richtige Zeitpunkt, um jetzt zuzuschlagen.

Sie wollen damit sichern, dass die Gemeinde selbst Einfluss auf den Wasserstand im Teich nehmen kann. In normalen Zeiten muss er eine Mindesthöhe aufweisen, weil durch ihn zwei andere Teiche an der Pappelallee gespeist werden, die trocken liegen würden, wenn der Pegel zu sehr sinkt. „Vor zwei Jahren hatten wir aber im unteren Bereich des Dorfes große Probleme mit Hochwasser", erläutert Kadyk. „Deshalb wäre es besser, wenn der Wasserstand im Teich bei drohendem Starkregen rechtzeitig abgesenkt werden könnte. Sollte wieder ein Privater den Teich kaufen, besteht die Gefahr, dass wir ihm das nicht vorschreiben können."

Nach Ansicht der Ortschaftsräte sollten all die Teiche in das Hochwasserschutzkonzept für Ammelshain eingebunden werden, das derzeit erarbeitet wird, aber den Dorfteich noch nicht mit berücksichtige. „Sie müssten eine Art Rückhaltebecken werden", sagt Lutz Kadyk.

Nun liegt der Ball im Rathaus. Der Stadtrat wird sich nach LVZ-Recherchen wohl nicht, wie das der Ortschaftsrat hofft, mit dem Erwerb des Teichs befassen. Die Kaufsumme, um die es sich dabei dreht, ist zu gering, als dass die große Runde darüber befinden müsste. Stattdessen wird die Frage, ob Naunhof den Teich kauft oder nicht, innerhalb der Verwaltung entschieden werden müssen. Dazu sind wohl noch einige Abstimmungen zwischen Ämtern nötig. Nicht zuletzt hat die Kämmerei zu prüfen, ob sie aus einem ihrer Posten genügend Mittel freistellen kann oder notfalls andere Möglichkeiten zur Finanzierung findet. Wie die Entscheidung angesichts einer klammen Haushaltssituation am Ende ausfällt, kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch niemand sagen.

Frank Pfeifer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.08.2017 - 05:12 Uhr

Hochspannung beim Auftakt der Nordsachsenliga / Mügeln peilt in Beilrode die ersten Punkte an

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr