Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma An der Grimmaer Hängebrücke werden die Boote ins Wasser gelassen
Region Grimma An der Grimmaer Hängebrücke werden die Boote ins Wasser gelassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 11.04.2018
An der Hängebrücke werden die Boote ins Wasser gelassen. Quelle: René Beuckert
Anzeige
Grimma

Der Grimmaer Ruderverein eröffnete am Samstag mit dem so genannten Anrudern seine Saison. Die ersten Boote starteten bei bestem Sonnenscheinwetter in Richtung Schiffsmühle.

Kaiserwetter bei Start in die Rudersaison 2018 Besser hätte der Start in die Rudersaison nicht beginnen können. Bei...

Gepostet von Ruderverein Grimma am Samstag, 7. April 2018

„Auch wenn wir in den Wintermonaten nicht auf dem Wasser aktiv sein konnten, sind die Vereinsmitglieder dennoch rege gewesen“, berichtet der zweite Vereinsvorsitzende Sepp Hoffmann, „denn in der Winterzeit bereiten wir die Boote auf die kommende Saison vor.“ Ein Boot wurde abgeschliffen und mit neuem Lack versehen. Obwohl es sich um ein älteres Holzruderboot handelt, möchten die Ruderer nicht darauf verzichten. „Das Ruderboot liegt zwar etwas tiefer im Wasser als moderne Kunststoffboote, was mehr Kraftaufwand bedeutet, aber dafür ist der Trainingseffekt höher“, stellt Sepp Hoffmann fest. Vereinschef Hubertus von Below sieht das Rudern aus medizinischer Sicht. „Hier kommt der ganze Körper zum Einsatz, nahezu alle Muskelpartien werden beansprucht.“

Gute Trainingsbedingungen im Verein

Den Nachwuchsruderern kommt besondere Bedeutung zu, sie machen immerhin die Hälfte der etwa 30 Vereinsfreunde aus. „Auf dem Wasser lässt sich das Rudereinmaleins gut umsetzen, da kann jeder zeigen, was in ihm steckt“, hebt Hoffmann hervor. Aber auch außerhalb der Saison werde mit den Kindern und Jugendlichen trainiert und dazu die Schwimmhalle aufgesucht. „Wir verfügen sogar über einen eigenen Fitnessraum, der alle Möglichkeiten zum Erlangen einer guten Kondition bietet. Denn in der Saison nehmen die Aktiven an Rudercamps, Rennen und Wasserwandertouren teil“, betont Hoffmann.

Wasserqualität hat sich deutlich verbessert

Für Hubertus von Below zählen aber nicht nur das Training und der Gemeinschaftssinn, sondern auch die Verbindung zur Natur. „Die Wasserqualität hat sich in den zurückliegenden Jahren deutlich verbessert“, freut er sich. „Wer auf dem Wasser fährt, kann bewusst den Reichtum an Flora und Fauna erleben.“

Vereinsmitglied Wolfgang Bak, der für sein jahrzehntelanges Engagement im Verein mit der goldenen Ehrennadel vom Landessportbund geehrt wurde, möchte die Vereinsarbeit nicht missen. „Ich bin seit Anfang an im Verein und habe diesen wachsen sehen. Die Leidenschaft für das Ruderns habe ich aber schon viel früher für mich entdeckt“, erzählt er. „Im Alter von sieben Jahren besuchte ich die Seesportschule, in der ich Segeln lernte.

Erlebnis Natur vom Wasser aus

Jahre später bin ich in die Fußstapfen meines Vaters getreten, der nämlich dem damaligen Ruderverein angehörte.“ Ihn habe der Reiz der Bewegung auf dem Wasser niemals losgelassen. Dabei gehe es ihm weniger um Wettkämpfe, vielmehr stehe im Alter neben dem Erhalt der Fitness das Erleben der Natur im Vordergrund. „Wenn ich gegen fünf Uhr in der Früh mein Boot zu Wasser lasse, herrscht noch Stille in der Umgebung. Das genieße ich. Vom Fluss aus geht von der an einem vorbei ziehenden Landschaft ein besonderer Reiz aus. Wer genauer hinschaut, entdeckt zahlreiche Vögel, wie beispielsweise den Eisvogel.“

Von René Beuckert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Borna Stellen im Landkreis Leipzig - Per Mausklick sofort alle Jobs auf dem Schirm

Ein Service des Kommunalen Jobcenters erleichtert die Stellensuche im Landkreis Leipzig.Tagesaktuell gibt das Online-Portal Jobnews für jede einzelne Kommune einen Überblick über freie Stellen. Dafür durchforstet eine Suchmaschine jede Nacht das Netz nach Jobangeboten.

11.04.2018

Fast täglich wählt eine bauwillige Familie die Telefonnummer von Holger Krüger. Pro Jahr verzeichnet der Sachgebietsleiter Gebäude- und Liegenschaften im Grimmaer Stadthaus etwa 300 Anfragen. Die Nachfrage nach Bauland in der Muldestadt sei seit 2012/13 ungebrochen, weiß er. Weil der Bedarf nicht gedeckt werden kann, soll jetzt über eine Initiative neues Bauland erschlossen werden.

10.04.2018

Gut 7200 Wahlberechtigte sind am Sonntag zum Urnengang aufgerufen: Colditz wählt einen neuen Bürgermeister. Mehrere Kandidaten kämpfen um den Chefsessel im Rathaus.

08.04.2018
Anzeige