Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Anne Frank in der Klosterkirche Grimma

Anne Frank in der Klosterkirche Grimma


Grimma. Jugendliche für Themen wie Demokratie, Toleranz und Meinungsfreiheit zu begeistern, ist kein einfacher Job.

. Das Anne-Frank-Projekt, das Mitte August seine Zelte in Grimma aufschlägt, versucht eben das. Als weit verzweigte Gemeinschaftsarbeit soll es das Andenken an die deutsche Geschichte bewahren und das heutige Miteinander stärken.

Wenn am 21. August die Ausstellung „Anne Frank – eine Geschichte für heute" in der Klosterkirche Grimma öffnet, bringt sie ein ganzes Netzwerk von Projekten, Diskussionsrunden und kulturellen Veranstaltungen mit sich. „Und das ist das Spannende daran", erklärt Ulrike Läbe, Koordinatorin des Ausstellungsprojekts. Die 27-Jährige verknüpft derzeit die vielen verschiedenen Fäden im Auftrag der AWO – eine anspruchsvolle Aufgabe. Auf vielen Ebenen gleichzeitig sollen vor allem Jugendliche und Schüler angesprochen werden, sich mit dem Leben und dem Tod Anne Franks auseinanderzusetzen „und mit der Frage, was wir daraus für unser Miteinander, für Toleranz und Akzeptanz im Alltag lernen können und müssen. Und das betrifft ja auch die Erwachsenen", sagt Ulrike Läbe.

So spannen die teilnehmenden Einrichtungen und Personen einen Bogen von der Geschichte in die Gegenwart. Zeitzeugengespräche mit der letzten in Grimma geborenen, lebenden Jüdin, Mirjam Zuberi und Ron Gilo, dessen Familiengeschichte stellvertretend für viele andere aus der Zeit des Holocausts steht, werden in Schulen angeboten, in der Denkmalschmiede Höfgen können Schüler nach der Ausstellung dort zum Beispiel in Podcasts ihre Eindrücke verarbeiten oder bei einem Spaziergang, den jüdischen Wurzeln Grimmas näher kommen. „Wir hoffen, Jugendliche für Themen wie Rechtsradikalismus und Antisemitismus zu sensibilisieren", erklärt Ulrike Läbe, „aber es geht nicht nur um Juden, auch Demokratie und Toleranz sind damit verbunden."

Typische Betroffenheitspädagogik sei nicht geplant, Jugendliche sollen Teil des Projektes sein. Sie können sich unter anderem in einem zweitägigen Seminar zu Ausstellungsbegleitern ausbilden lassen und andere Schüler und Klassen durch die Klosterkirche führen. „Da kommen dann natürlich ganz andere Gespräche zustande als mit Erwachsenen", meint die Koordinatorin. So arbeiten gerade viele Hand in Hand: die AWO, das Anne-Frank-Zentrum in Berlin, der Landesfilmdienst Sachsen, die Deutsch-Israelische Gesellschaft Leipzig und viele mehr. Nur so kann ein regionales Netzwerk das vorleben, was das Projekt predigt: Ein Miteinander, ohne das es nicht geht. Das kreisweite Projekt biete auch in Wurzen und Borna Veranstaltungen an und auch einiges für Erwachsene. Interessierte Schüler, Schulen oder Bürger können sich an Ulrike Läbe unter Telefon 03437/94 22 14 wenden. „Ein Projekt wie dieses kommt sobald nicht wieder", sagt Ulrike Läbe.

Thomas Düll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.08.2017 - 05:12 Uhr

Hochspannung beim Auftakt der Nordsachsenliga / Mügeln peilt in Beilrode die ersten Punkte an

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr