Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Anschlag auf Linken-Politiker und Flüchtlingsheim in Naunhof
Region Grimma Anschlag auf Linken-Politiker und Flüchtlingsheim in Naunhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:19 25.01.2016
Unbekannte Täter bewarfen die Wohnung des Linken-Politikers Thomas Dudzak mit Pflastersteinen. Quelle: Thomas Kube
Anzeige
Naunhof

Auf die Asylunterkunft in der ehemaligen Pension Paulchen und eine geplante Asylunterkunft in der Schlossmühle in Naunhof sowie auf die Wohnung des Vorsitzenden des Linken-Ortsverbandes Naunhof, Michael Eichhorn, sind am Sonntag Anschläge verübt worden. Das teilte der Sprecher der sächsischen Linken, Thomas Dudzak, mit

So wurden gegen 6 Uhr fünf Pflastersteine auf das Wohngebäude von Eichhorn geworfen. Einer durchschlug sein Wohnzimmerfenster und verfehlte ihn nur knapp. An die Zaunpfeiler vor dem Haus sprühten die Täter „Handeln statt zuschauen“. Diese Schmierereien finden sich nach Angaben von Dudzak auch an der ehemaligen Pension „Paulchen“, die als Asylunterkunft genutzt wird, sowie der Schlossmühle. In der Schlossmühle wurden zudem im Erdgeschoss die Scheiben mit Steinen eingeschlagen. Die Täter entkamen. Das für Extremismus zuständige Operative Abwehrzentrum (OAZ) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Unbekannte haben an der ehemaligen Pension Paulchen Schmierereien hinterlassen. Quelle: Thomas Kube
Auch am ehemaligen Fitnesscenter gegenüber der Schlossmühle, ist der Schriftzug „Handeln statt zuschauen“ zu lesen. Quelle: Thomas Kube

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mittendrin statt nur dabei: Auf diese kurze Formel lässt sich das neue Programm des Muldentaler Faschingsclubs bringen, das am Sonnabendabend unter dem Titel „Sturmfrei in der Elf-Raum-Wohnung“ in der Nimbschener Kulturscheune über die Bühne ging.

24.01.2016

Erstmals haben sich die Floriansjünger aus Trebsen, Seelingstädt, Neichen und Altenhain zu einer gemeinsamen Jahreshauptversammlung in Trebsen zusammengefunden. In dieser Konstellation ein Novum und zugleich ein positives Zeichen. Die Zusammenkunft symbolisiert Kameradschaft, wie es sie nicht immer gab.

04.03.2018

In der Debatte um die Zukunft der beiden Orchester im Landkreis Leipzig gibt es noch viel Diskussionsbedarf. Das machen auch die Vorsitzenden der Kreistagsfraktionen deutlich. Grundlage dafür ist ein Gutachten, das sich mit Szenarien für die Zukunft der Sächsischen Bläserphilharmonie und des Leipziger Symphonieorchesters befasst.

23.01.2016
Anzeige