Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Arbeitslosenzahl im Landkreis Leipzig deutlich reduziert

Arbeitslosenzahl im Landkreis Leipzig deutlich reduziert

Es sind nicht die leichten Fälle, mit denen sich das Kommunale Jobcenter (KJC) befasst. Die Empfänger von Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld wieder in den Arbeitsmarkt zu integrieren, stellt eine große Herausforderung dar.

Voriger Artikel
Muldental präsentiert sich auf Touristikmesse
Nächster Artikel
Investition am Naunhofer Markt: Langer Weg mit Hindernissen

Jörg Altmann

Quelle: Archiv

Landkreis Leipzig/Grimma. Die Jahresbilanz, die jetzt von Amtsleiter Jörg Altmann und Katja Herfurth (Controlling) vorgelegt wurde, fällt allerdings durchaus positiv aus. Von Oktober 2012 bis Oktober 2013 sei die Zahl jener Arbeitslosen, für die das KJC zuständig sei, immerhin um knapp 1300 gesenkt worden von etwa 8700 auf etwa 7400.

Die Zahl jener Arbeitslosen, die von der Arbeitsagentur betreut werden, sei im gleichen Zeitraum um lediglich knapp 100 auf etwa 3400 gesunken, so das KJC. Die Gesamtarbeitslosenquote des Landkreises im Oktober 2012 von 8,7 Prozent teilte sich laut KJC auf 6,2 Prozent in ihrem Bereich und 2,5 Prozent im Bereich der Arbeitsagentur auf. Im Oktober dieses Jahres lag die Gesamtquote bei 7,8 Prozent. Dabei kamen unverändert zum Vorjahr 2,5 Prozent aus der Arbeitsagenturzuständigkeit, während die Quote des KJC auf 5,4 gesunken sei.

Bei der Vermittlung ihrer Klientel stößt das Jobcenter regelmäßig auf Hemmnisse. Der Gesundheitszustand spielt eine Rolle, fehlende oder auf dem Arbeitsmarkt nicht gefragte Qualifikation stehen einer Beschäftigungsaufnahme im Wege und mehr als zehn Prozent der betreuten Arbeitslosen haben inzwischen auch Suchtprobleme. "Soziale Hintergründe beeinflussen unsere Arbeit in starkem Maße", so Altmann. Bei einem Betreuungsschlüssel von 1:175 - nur in der Altergruppe über 50 Jahre kommt ein Fallmanager auf 100 Arbeitslose - Erfolge zu erzielen, ist nicht leicht.

Aber laut Altmann gelungen: "Unsere Maßnahmen fruchten." Die betreuten Personen würden beispielsweise mit sogenannten Aktivierungsmaßnahmen auf die Aufnahme einer Arbeit vorbereitet, für Arbeitgeber könnten auch Fördermittel für maximal zwei Jahre ausgereicht werden. Es gebe ein Budget für Eingliederungsmaßnahmen, erklärte Katja Herfurth. In Konferenzen mit den zuständigen Teams werde zum Beispiel darüber beraten, wo Bedarf vorhanden sei, wo eine fortlaufende Betreuung durch sogenannte Lotsen erforderlich sein könnte, wo Sucht- oder Schuldenprobleme gelöst werden müssten.

Auch die Zahl der Bedarfsgemeinschaften ist von Oktober 2012 bis Oktober 2013 gesunken - von knapp 15 000 auf gut 14 000. In dieser Gruppe sind auch jene Personen enthalten, die trotz einer Arbeitstätigkeit Unterstützung benötigen. Laut KJC verfügen 52 Prozent der Bedarfsgemeinschaften über anrechenbares Einkommen. Nur wenige allerdings - knapp 1300 - erzielen dabei Einnahmen über 800 Euro, etwa 2700 kommen auf Einkünfte zwischen 400Euro und 800 Euro und 1800 bleiben unter 200 Euro.

Das Jobcenter kümmert sich auch um das Bildungs- und Teilhabepaket für seine Klientel. 8669 Personen könnten Leistungen in Anspruch nehmen, 6050 davon nutzen die Möglichkeiten. Am häufigsten werden Mittel für Schulbedarf und Mittagessen in Schule, Kita oder Hort abgerufen. Lernförderung (100 Personen) steht ganz hinten in der Liste.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 30.11.2013
Heinrich Lillie

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.08.2017 - 12:42 Uhr

Martin Schwibs kickt in der Landesklasse beim HFC Colditz und sicherte sich zum zweiten Mal in Folge den Titel "Sachsen-Knipser der Saison". Bei seiner Trefferquote werden Profis neidisch.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr