Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Auto kollidiert mit ausgerissenem Pferd bei Colditz
Region Grimma Auto kollidiert mit ausgerissenem Pferd bei Colditz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:21 22.04.2016
Wie schwer das Pferd verletzt wurde, ist nicht bekannt. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Colditz/Möseln

Der 35-jährige Fahrer (35) eines Pkw VW Bora befuhr am frühen Donnerstagmorgen in Möseln die Bundesstraße 107, als plötzlich ein kleines Pferd von rechts nach links über die Fahrbahn lief. Das Auto erfasste das Tier, das offenbar zu seinem Artgenossen wollte, der bereits am linken Straßenrand stand. Der Vorfall ereignete sich gegen 3.25 Uhr, teilte die Polizeidirektion Leipzig mit. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 1500 Euro. Der Halter der Pferde wurde ermittelt und in Kenntnis gesetzt. Seine Tiere befinden sich jetzt wieder in ihrem Pferch. Wie beide ausbrechen konnten, ist noch nicht bekannt, hieß es weiter. Ebenso unklar sei, ob und wie schwer das Pony verletzt.

Von okz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch heute noch erinnern Friedhöfe und Gedenkstätten an die Toten der großen Kriege des letzten Jahrhunderts. Dafür sorgt vor allem der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Im Landkreis Leipzig finden sich 15 Orte, an denen ausländische Kriegstote begraben sind.

22.04.2016

Bewegung kommt in den Naunhofer Tarifstreit. Ein erstes Gespräch zwischen Vertretern von Stadtrat und Personalrat lief offenbar vielversprechend. Auf einer anderen Ebene spricht Bürgermeister Volker Zocher (parteilos) mit den Gewerkschaften. Dass ihm deshalb ein Amtsenthebungsverfahren droht, wie kürzlich in einer Fernsehsendung behauptet wurde, ist unzutreffend.

22.04.2016

Geologen und Vertreter von Geoparks, Abbauunternehmen und Wirtschaftsvereine tagen vom 28. April bis zum 1. Mai im Kloster Nimbschen. Ihr Thema: „Kultur.Wert.Stein – Verantwortung und Chancen für Geoparks.

22.04.2016
Anzeige