Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Autohandel statt Ammelshainer Wasserwerk

Autohandel statt Ammelshainer Wasserwerk

Hoffnung für ein verwahrlostes Grundstück am Ortsausgang von Ammelshain in Richtung Autobahnanschlussstelle Klinga. Der Ortschaftsrat machte vorgestern Abend den Weg frei für den Verkauf.

Voriger Artikel
Zwei Grimmaer sterben bei Horrorunfall
Nächster Artikel
Belgershainer Schüler auf Punktejagd in europäischen Metropolen

Brache: Zugewuchert ist das alte Wasserwerk am Ortseingang von Ammelshain. Die neue Zufahrt soll kurz nach dem Verkehrsschild angelegt werden.

Quelle: Frank Pfeifer

Naunhof/Ammelshain. Wenn auch der Stadtrat zustimmt, kann sich das Gelände des ehemaligen Wasserwerks in einen Autohandel verwandeln.

Alexander Berkner aus Waldsteinberg bietet 30 000 Euro für das Areal. Er betreibt in Liebertwolkwitz einen Unfallwagenhandel, für Ammelshain schwebt ihm ein neues Geschäftsfeld vor. "Ich will dort einen Großhandel für hochwertige Fahrzeuge aufbauen", sagte er gestern auf Anfrage. "Ein kleinerer Bereich soll ein Einzelhandel werden mit dem Schwerpunkt auf VW und Audi."

Der Investor hatte um eine kurzfristige Entscheidung gebeten, weshalb der Ortschaftsrat zu einer Sondersitzung zusammentrat. Bauamtsleiter Thomas Hertel erläuterte dem Gremium: "Sämtliche Einbauten des Wasserwerks sollen herausgerissen werden, um Platz für Büros zu schaffen. In einem zweiten Schritt ist eine neue Halle vorgesehen, in der die hochwertigen Fahrzeuge zwischengelagert werden können."

Im Rat kam das Gespräch darauf, dass die Fläche möglicherweise im Trinkwasserschutzgebiet liegt. Hertel bestätigte dies. "Es wird bestimmt einige besondere Auflagen geben. Vielleicht muss ein spezieller Boden eingezogen werden, damit kein Öl ins Erdreich dringt", erläuterte er. "Aber das wird sich in Grenzen halten, schließlich geht es nicht darum, eine Werkstatt zu bauen."

Zu den Forderungen, die gestellt werden, gehört auch eine Verlegung der Einfahrt. "Wenn man vor dem Grundstück steht, befindet sie sich jetzt auf der rechten Seite", erklärte Hertel. "Laut Bebauungsplan, den wir entworfen haben, muss sie auf die linke Seite verrückt werden." Das klingt nach einer Kleinigkeit, kann aber ins Geld gehen. Bis zu einer Summe von 13 200 Euro soll diese Kosten der Investor tragen. Wird es teurer, verpflichtet sich die Stadt, den Rest zu schultern - aber nicht für ewig. Da die neue Zufahrt zugleich das Grundstück links vom Wasserwerk erschließen soll, würde die Summe demjenigen in Rechnung gestellt, der dieses Land einmal kauft. Bis jetzt allerdings steht da noch niemand auf der Matte.

Manuela Schmidt von der Wählervereinigung Ammelshain fragte, ob im Verkaufsvertrag eine Zweckbindung aufgenommen werden könne, die festschreibt, dass nur ein Autohandel entstehen darf. Nachdem ihr das verneint wurde, stimmte sie gegen die Veräußerung. Da alle anderen Abgeordneten aber dafür waren, liegt jetzt die letzte Entscheidung beim Stadtrat. Laut Bürgermeister Volker Zocher (parteilos) wird dieser voraussichtlich in einer Sondersitzung am 24. Juli darüber befinden müssen.

Das käme Investor Berkner entgegen. "Ich würde gern noch in diesem Jahr den Wildwuchs auf dem Grundstück beseitigen und das Gebäude von außen her in Stand setzten", sagte er der LVZ. Über den Winter möchte er im Haus die Büros einrichten. Danach könne der Hallenbau angegangen werden. Ziel sei die Eröffnung des Handels gegen Mitte des kommenden Jahres.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.06.2014
Pfeifer, Frank

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

24.09.2017 - 10:44 Uhr

Die Schützlinge von Trainer Daniel Wohllebe mussten sich dem Sachsenliga-Spitzenreiter auf eigenem Platz beugen und konnten dabei die Erwartungen keineswegs erfüllen.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr