Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Bäume an Naunhofer See werden gefällt
Region Grimma Bäume an Naunhofer See werden gefällt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 19.05.2015
Gerodet: Am Hang zum Parkplatz des Moritzsees wurden die Pappeln gefällt. Eichen und Linden als standortgerechte Arten des Leipziger Raums sollen dort gepflanzt werden. Quelle: Andreas Röse

Passt das zusammen?

"Es handelte sich um einen alten Pappelbestand. Die Bäume waren krank, die Kerne sind schon schwarz", erklärt Bürgermeister Volker Zocher (parteilos).

Laut Olaf Zetzsche, Leiter des Reviers Leipzig-Ost und damit zuständig für den Kommunalwald, wurden rund 1,5 Hektar gerodet. Für die Umwandlung nicht standortgerechter Baumarten in standortgerechte gebe es Fördermittel von Europäischer Union, Bund und Land. Sie würden die Hälfte der 18 000 Euro Gesamtkosten tragen, den Rest müsse die Stadt berappen. Neu gepflanzt würden Eichen und Linden. In drei bis vier Wochen soll dies abgeschlossen sein. Mit einem Zaun werde die Schonung vor Wildverbiss geschützt.

Vorher will Zocher bei Zetzsche noch darauf drängen, dass bei der Aufforstung Flächen freigehalten werden, die für die touristische Entwicklung gebraucht würden. "Damit uns dort nicht alle Möglichkeiten zuwachsen", sagt er.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 06.03.2014
Pfeifer, Frank

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Steinreich" ist Naunhof bekanntermaßen nicht. Dem "Geopark Porphyrland. Steinreich in Sachsen", wird die Stadt dennoch beitreten. Diese Initiative befasst sich nicht mit den kommunalen Finanzen, sondern will Konzepte für eine touristische Aufwertung der Region entwickeln.

19.05.2015

Naunhof/Belgershain/Großpösna. Vor einer Fortsetzung der Bemühungen, Belgershain aus der bestehenden Verwaltungsgemeinschaft herauszulösen und nach Großpösna einzugemeinden, warnt der Naunhofer Bürgermeister Volker Zocher (parteilos) mit scharfen Worten.

19.05.2015

Die Meinungen über die Holzfällarbeiten an der Mulde in Grimma liegen weit auseinander. Oberbürgermeister Matthias Berger (parteilos) geht unverändert davon aus, dass die Maßnahmen rechtens waren und mit Zustimmung von Landratsamt und Forstbehörde vorgenommen wurden.

19.05.2015
Anzeige