Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Bahnnostalgie Muldental mit Volldampf in die Zukunft
Region Grimma Bahnnostalgie Muldental mit Volldampf in die Zukunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 21.03.2018
Die Schnellzugdampflok Pacific 03 mit dem offenen Kohlebunker. Quelle: Foto:
Colditz

Zurücktreten an der Bahnsteigkante – wohl ausnahmsweise ein frommer Wunsch. Keinen Millimeter werden Zugfanatiker preisgeben, wenn auf Grimmas Oberem Bahnhof in Kürze eine Pacific-Dampflok der Baureihe 03 einfährt. Der Oldie aus den 1930er-Jahren wird am 31. März, 9 Uhr, erwartet. Die legendäre Schnellzuglok, die es auf bis zu 130 Sachen bringt, gilt mittlerweile als besonders rar. Typisch ist ihr offener Kohlebunker, den sie im Huckepack mitführt. Dank einer Öffnung zum sogenannten Tender kann der Heizer die Briketts während der Fahrt in den Kamin schippen. Ein Hingucker dürften auch die großen Antriebsräder sein. Deren Durchmesser beträgt fast zwei Meter. Zum Vergleich: Räder einer klassischen Güterzugdampflok kommen auf gerade mal 1,40 Meter.

Die Schnellzugdampflok Pacific 03. Quelle: privat

„Am Ostersamstag unternehmen wir mit der vorgespannten Pacific-Dampflok einen ganztägigen Ausflug von Nossen über Roßwein, Döbeln, Grimma und Schkeuditz bis nach Klostermansfeld“, sagt Dirk Kießling von der Bahnnostalgie Muldental. Die 200 Plätze in den historischen Waggons seien inzwischen restlos ausgebucht. Viereinhalb Stunden hin, viereinhalb Stunden zurück. Dazu gibt’s Fahrten mit der Mansfelder Bergwerksbahn, der ältesten betriebsfähigen Schmalspurbahn Deutschlands, und der kultigen „Wipperliese“ von Klostermansfeld nach Wippra.

Der Colditzer Dirk Kießling hat seine 2012 gegründete Muldentaler Ein-Mann-Firma zwar „Bahnnostalgie“ genannt, doch fährt er mit Volldampf weniger in die Vergangenheit als vielmehr in die Zukunft. Nach wie vor träumt er davon, die traditionsreiche, bis ins Jahr 1875 zurückreichende Strecke von Großbothen nach Colditz wiederzubeleben. Regelmäßig beseitigen Kießling & Co. den Wildwuchs, vermessen Gleise und prüfen Weichen. „Colditz war früher Übergabebahnhof fürs ,Gold der Muldentalbahn’, den so benannten Kies aus der Sandgrube Sermuth. Von und nach Colditz fuhren die Arbeiterzüge. Bei Schichtwechsel mussten zusätzlich Ferkeltaxen ran, um den Ansturm an Werktätigen zu bewältigen“, weiß Kießling. Auf der Strecke vorstellbar seien über kurz oder lang Güterverkehr sowie nostalgisch-touristische Sonderfahrten.

Letztere sind sein Metier. Unvergessen die von Kießling veranstalteten Dampflokfahrten über die alte Trasse Döbeln-Nossen oder die Tour von Chemnitz über den längst verwaisten Bahnhof Trebsen zum Leipziger Weihnachtsmarkt. Am 5. Mai veranstaltet er weitere Verkehre auf sächsischen Gebirgsrouten sowie im Oktober aus Anlass des 150-jährigen Streckenjubiläums Borsdorf-Coswig.

Wer an besagtem 31. März einen Schnappschuss von der Pacific-Dampflok machen will, hat dafür mehrere Gelegenheiten: Entweder gegen 9 Uhr in Grimma sowie beim nächsten Halt rund 15 Minuten später in Borsdorf. Außerdem fährt die Lok im Eilzugtempo durch Naunhof und Großsteinberg. Auf der Rückfahrt aus dem Mansfeld hält der zischende und fauchende Sprinter noch einmal 19.45 Uhr in Borsdorf und 20 Uhr in Grimma – sicher eine Entdeckung, zu Ostern müssen es ja nicht immer nur Eier sein.

Von Haig Latchinian

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Grimma Diakonie plant Tagespflege - Kurze Wege in allen Lebenslagen

Die Diakonie Leipziger Land erweitert ihr Angebot für Senioren. Im Herbst sollen die Bauarbeiten für eine neue Tagespflege in Naunhof beginnen, deren Eröffnung Ende 2019 geplant ist. Sie wird unmittelbar am Altenpflegeheim „Charlotte Winkler“ in der Robert-Blum-Straße entstehen und zwölf Besuchern Platz bieten.

21.03.2018

22 Unternehmen präsentierten sich am Dienstag zur Arbeitgeber-Kontaktbörse im Grimmaer Rathaus. Die vom Kommunalen Jobcenter initiierte Veranstaltung zielt darauf, Langzeitarbeitslose zu aktivieren. Firmen wiederum suchen handringend Personal auch unter den Beziehern von Hartz IV.

23.03.2018

Professor Ludwig Güttler stellte für zwei Konzerte in der Karwoche, in Dresden sowie in Polditz bei Leisnig, ein Programm zusammen. Es enthält Passionsmusik verschiedener europäischer Komponisten und erklingt am Gründonnerstag in der Frauenkirche sowie zwei Tage zuvor in Polditz.

20.03.2018