Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Baubeginn für neue Naunhofer Kita voraussichtlich noch in diesem Jahr

Noch eine Planänderung nötig Baubeginn für neue Naunhofer Kita voraussichtlich noch in diesem Jahr

Wenn alles weiterhin so glatt läuft, wird noch in diesem Jahr begonnen, an der Melanchthonstraße eine neue Kindertagesstätte zu errichten. Am Gründonnerstag reichte die Stadt die fertige Planung beim Landratsamt ein. Genehmigen kann sie die Kreisbehörde allerdings nur unter einer Bedingung.

Die neue Kita von der Melanchthonstraße her gesehen. Rechts der Krippen-, links der Kindergartenbereich.

Quelle: Strauß Architekten

Naunhof. Wenn alles weiterhin so glatt läuft, wird noch in diesem Jahr begonnen, an der Melanchthonstraße eine neue Kindertagesstätte zu errichten. Am Gründonnerstag reichte die Stadt die fertige Planung beim Landratsamt ein. Genehmigen kann sie die Kreisbehörde allerdings nur unter einer Bedingung.

„Im Moment sieht der Bebauungsplan für dieses Gebiet Wohnhäuser vor“, erläutert Bauamtsleiter Thomas Hertel. „Er muss also geändert werden. Wir wollen die vorgesehene Fläche für die Errichtung einer Kita ausweisen.“ Der Umwandlung hat der Stadtrat einstimmig zugestimmt. Doch vom kommenden Dienstag bis 18. Mai können Behörden, Verbände und Bürger Einwände und Anregungen vorbringen, wenn der B-Plan im kommunalen Bauamt ausliegt. Hertel rechnet nicht mit einem Veto, bislang kennt er keine Bedenken von Anwohnern.

Bleibt es dabei, dürfte die Änderung beim Landratsamt durchgehen. Und in der Folge könnte die Behörde auch die Genehmigungsplanung für die Kita abnicken.

Bianca Strauß vom gleichnamigen Borsdorfer Architektenbüro kennt den weiteren Zeitplan, der gehalten werden könnte, wenn es zu keinen anderen Verzögerungen kommt. „Als Baubeginn ist der 25. September vorgesehen“, kündigt sie an. „Die Inbetriebnahme der Kita wäre am 3. August kommenden Jahres.“

Das Gelände, auf dem die Einrichtung entsteht, gehört nach wie vor der Leipziger Beton-Union, die hinter der Kita zwischen Osttangente und Grillensee die Grünstadt Naunhof aus dem Boden stampfen will. „Mit dem Unternehmen haben wir einen Erbbaupachtvertrag geschlossen, den beide Seiten vor dem Notar unterschrieben“, erläutert Hertel. „Das heißt, wir pachten die Fläche für 99 Jahre für derzeit 9300 Euro pro Jahr, mit einer Kaufoption nach 35 Jahren.“

Nötig ist die Kita, weil alle anderen Tagesstätten in der Stadt ausgelastet sind und die Zahl der Kinder allgemein wie auch durch das neue Wohngebiet Grünstadt zunehmen wird. 72 Mädchen und Jungen sollen künftig im Kindergarten- und -krippenbereich betreut werden. Auf Vorschlag des Vergabeausschusses wird eine Fläche für eine eventuelle spätere Erweiterung vorgehalten.

1,93 Millionen Euro soll der Bau kosten. Zuhilfe kommt der Stadt dabei das Investkraftpaket „Brücken in die Zukunft“ von Bund und Freistaat, über das 515 872 Euro zugeschossen werden. Den Rest muss Naunhof allein bezahlen, einen Kredit will die Stadt jedoch nicht aufnehmen.

Von Frank Pfeifer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.09.2017 - 07:59 Uhr

Talk-Point Kreisliga Nordsachsen: Tabellenerster gewinnt auch bei Traktor Naundorf / Mörtitz schlägt Selben

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr