Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Baustart in Colditzer Töpfergasse

Baustart in Colditzer Töpfergasse

Nach vielen Jahren Diskussionen und einer Verschiebung des Baustarts begann in dieser Woche die Sanierung der Töpfergasse. Der erste Bauabschnitt wurde in Angriff genommen.

Voriger Artikel
Muldental: Erntebeginn trotz Winter und Wasser
Nächster Artikel
Blauer Bruch in Altenhain gesperrt

Baustart: Die Asphaltdecke ist im unteren Teil der Töpfergasse schon abgetragen. Noch in dieser Woche könnte der Schmutzwasserkanal verlegt werden.

Quelle: Robin Seidler

Colditz. Vom Markt bis zum Kirchgäßchen ist die Straße bereits aufgerissen worden.

Zuständig für die Arbeiten ist die Baugenossenschaft aus Grimma, die fünf Männer in die Schlossstadt schickte. Den Hut hat Straßenbaumeister René Otto auf, selbst ein Colditzer. "Der Beginn der Arbeiten hat sich letztlich noch um einige Wochen verschoben. Grund waren die Folgen des Hochwassers", erläutert er. "Unser Unternehmen war selbst betroffen. Dazu galt es, in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten zunächst zu helfen. Darüber hinaus hatten Zulieferer durch die Flut Probleme bei der Anlieferung."

Seit Montag ist die Baustelle neben dem Rathaus nicht zu übersehen. "Wir werden zunächst Erkundungsarbeiten durchführen. Das heißt, dass wir erst einmal genau feststellen wollen, wo sich genau die Leitungen befinden", erklärt Otto. Geplant seien die Umverlegungen beziehungsweise Installationen von Gas-, Schmutzwasser- und Trinkwasserleitungen. "Wenn keine Komplikationen eintreten, kann der Schmutzwasserkanal schon diese Woche ins Erdreich gebracht werden", kündigt der Straßenbaumeister an. Zudem sei der Bau eines sogenannten Druckminderungsschachts vorgesehen. "In diesem befinden sich Armaturen, die den Druck auf die verschiedenen Leitungen verteilen sollen", sagt er.

In drei bis vier Wochen soll der Anschluss an die Schmutzwasserkanäle am Markt erfolgen. "In dieser Zeit wird der Kirchberg für fünf Tage nicht befahrbar sein", kündigt Otto an. Ursprünglich sollten diese Arbeiten zu Beginn des ersten Bauabschnitts durchgeführt werden, doch das hat sich geändert. Außerdem wird das Kirchgäßchen mit einbezogen. "Das ist eine zusätzliche Fläche von rund 400 Quadratmetern", sagt Otto. "Das Kirchgäßchen wird nach den Arbeiten an den Kanälen wieder ein Natursteinpflaster erhalten. In der Töpfergasse wird asphaltiert."

Die Arbeiten im ersten Bauabschnitt sollen bis Herbst andauern. Die gesamte Töpfergasse wird, so der Plan, im Frühjahr 2014 saniert sein.

Schon in den ersten Tagen bereiteten Diebe den Bauarbeitern Sorgen. "Wir haben Sand am Wettiner Ring gelagert, von dem sich Unbefugte versorgen. Wir bitten die Bewohner im dortigen Gebiet, wachsam zu sein und uns solche Vorfälle zu melden", sagt der Straßenbaumeister.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 18.07.2013

Seidler, Robin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

24.09.2017 - 08:51 Uhr

In einer hochemotionalen Partie setzten sich die Tauchaer E1-Junioren gegen die SG Olympia knapp mit 3:2 durch.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr