Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Baustopp für Windpark in Schkortitz – Betreiber zum Stillstand verdammt

Windkraft Baustopp für Windpark in Schkortitz – Betreiber zum Stillstand verdammt

Der Windpark in Schkortitz steht vor dem Aus. Der lange geplante Ausbau wird durch einen Baustopp ausgebremst. Der Fall ist vor dem Verwaltungsgericht anhängig – Ausgang offen. Das Landratsamt steht in der Kritik, unsauber gearbeitet zu haben, sagen die Betreiber der Anlage.

Gunter Hantschmann weht ein anderer Wind ins Gesicht, der das Aus für den Windpark Schkortitz bedeutet.

Quelle: Frank Schmidt

Grimma. Der Windpark in Schkortitz nahe der S 38 steht vor dem Aus. Das Gros der sechs Windräder hat nach gut 20 Jahren die Betriebsrente erreicht, weshalb vier Windkraftanlagen durch neue ersetzt werden sollen. Repowering nennt das der Fachmann. Und dafür hatte das Landratsamt dem im Dezember 2014 gestellten Bauantrag im Oktober 2016 zugestimmt, so dass von der Arbeitsgemeinschaft (AG) Windpark Schkortitz, bestehend aus mehreren Personen, eine sofortige Baubeginnanzeige gestellt wurde. Bis Weihnachten 2016 wurden die Baufelder vorbereitet, wozu auch das Herstellen von Baustraßen gehört. All das unter der Prämisse, den Windpark in Größe und Umfang so zu modernisieren, wie er seit

Davon hat die Grüne Liga Sachsen als „Netzwerk ökologischer Bewegung“ Wind bekommen und am 29. Dezember 2016 gerichtlich den vorläufigen Baustopp erwirkt, mit dem Ziel, dass die Baugenehmigung durch das Landratsamt zurückgezogen wird. „Damit ist die Grüne Liga zwar nicht durchgekommen, dennoch sind wir zum Stillstand verdammt“, ärgert sich Hantschmann. Denn keiner wisse, wie das Verfahren entschieden wird. Im schlimmsten Fall würde ein Rückbau im Raum stehen. „Es gibt zwar ein Eilverfahren im März, die Hauptverhandlung irgendwann“ weiß Hantschmann. Ursprünglich sollten die neuen Windräder im April ans Netz gehen. „Aber zum Hauptproblem für uns Betreiber wird die Änderung im Einspeisegesetz, welches ab diesem Jahr gilt. Ergo, mit jedem Monat Verzug leide die Wirtschaftlichkeit. Ganz zu schweigen von den bisherigen Kosten für Bauanträge und Baubeginn in Höhe von etwa 250 000 Euro. „Ausgegeben für nichts“, sagt Hantschmann.

Ein Grund für das mögliche Scheitern sieht Falk Zeuner, ein weiterer Betreiber, im Handeln der Genehmigungsbehörde, sprich des Landratsamtes. Das habe „unsauber gearbeitet, unzureichend dokumentiert und in der Stellungnahme auch noch falsche Begründungen geliefert, was die Erfolgsaussichten vor Gericht wesentlich verschlechtert“, konstatiert er in einem Schreiben an die Betreiber der AG Windpark Schkortitz. Wollte man den günstigsten Fall annehmen und vor Gericht Recht bekommen, so Zeuner weiter, wäre das auch „nur ein Pyrrhussieg“, da es unwahrscheinlich sei, von der Genehmigungsbehörde Schadensersatz zu fordern.

Von dort gab es auf Anfrage zunächst die Bestätigung zum Baustopp als Folge eines Widerspruches gegen die Genehmigung des zuständigen Umweltamtes durch die Grüne Liga. Darüber hinaus, so teilte Behördensprecherin Brigitte Laux mit, wolle man sich inhaltlich mit Rücksicht auf das laufende Verfahren vor Gericht zurückhalten. Von der Grünen Liga war in dieser Sache kein Ansprechpartner erreichbar.

Von Frank Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

16.08.2017 - 06:58 Uhr

Henrik Jochmann hat mit seinem Traumtor im MDR-Wettbewerb starke Konkurrenz

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr