Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Belgershain: Mittelweg in Aufruhr

Belgershain: Mittelweg in Aufruhr

Frust herrscht im Belgershainer Mittelweg. Die ortsansässige Transportfirma Schuster zieht momentan vom alten Standort am Schloss in diese Straße um – zum Ärger dortiger Anwohner.

Voriger Artikel
Geld für Kita-Ausbau
Nächster Artikel
Naunhof: Planung für Erweiterung des Gymnasiums läuft

Vor dem neuen Gelände der Firma Schuster am Mittelweg: Michel Lorenz (l.) und Veronika Weber (r.) mit ihren Kindern Almut und Agnes sowie Stefanie Kreusch und René Joppin. Sie fürchten eine Belastung durch den lastwagen-Verkehr.

Quelle: Klaus Peschel

Belgershain. Sie fürchten nicht nur Lärm und Dreck, sondern sehen auch Gefahren für ihre Kinder durch den Lastwagen-Verkehr.

Stefanie Kreusch wohnt am Mittelweg. „Unsere Straße ist nicht für Lastwagen mit Hänger ausgelegt", sagt sie. „Wir wollen, dass sie aus dem Wohngebiet herausgehalten werden." Zwar handle es sich offiziell um ein Gewerbemischgebiet, weil sich am Ende des Mittelwegs ein Landwirtschaftsbetrieb befindet. Dennoch solle die Gemeinde versuchen, eine Lösung zu finden, die den Anwohnern entgegenkommt.

Diese könnte nach Ansicht von Stefanie Kreusch so aussehen, dass die Transportfirma das neue Gelände nicht über den Mittelweg anfährt, sondern von hinten über die alte Pomßener Landstraße, die außerhalb des Siedlungsbereichs verläuft. Eine entsprechende Vereinbarung solle nach ihren Vorstellungen die Gemeinde mit Schuster schließen, und zwar im Pachtvertrag, der noch nicht einmal vom Gemeinderat beschlossen sei, obwohl sich Schuster schon längst auf dem neuen Gelände einrichte.

Doch so einfach lässt sich ein anderer Anfahrtsweg nicht herrichten, denn die alte Pomßener Landstraße ist viel zu eng, als dass sie Lastwagen befahren könnten. „Und ich kaufe kein Land, um sie zu verbreitern", erklärt Olaf Schuster. Er wird zornig: „Wir bezahlen genügend Steuern. Die Leute sollen erst mal das tun, was wir für die Gemeinde tun. Wir unterstützen jeden Verein. Die Anwohner sind einfach zu faul, ihre Autos auf ihre Grundstücke zu fahren. Dann wäre auf dem Mittelweg genügend Platz. Und überhaupt ist die Straße für alle da."

Bürgermeister Thomas Hagenow (parteilos) weiß um die Fronten und verspricht: „Es wird eine vertragliche Vereinbarung geben." Zu konkreten Inhalten könne er aber erst Auskunft erteilen, wenn die Vereinbarungen, die er anstrebe, getroffen seien. „Das kann noch eine Weile dauern. Aber wir arbeiten daran, dass der Mittelweg nicht so stark belastet wird."

Für das neue Gelände, so Hagenow weiter, gebe es genaue Vorgaben, wann dort gearbeitet werden darf, um den Lärm einzudämmen. Die Belastungen, die es auf der alten Betriebsfläche gegeben hatte, waren es auch, die überhaupt zum Umzug des Betriebs geführt haben. „Anwohner hatten sich beschwert, weil es zu laut war", erklärt Stefanie Kreusch. „Außerdem gab das Ortszentrum mit dem Lagerplatz direkt am Schloss kein gutes Bild ab." Bürgermeister Hagenow bestätigt, dass die Firma aus diesen Gründen verlegt werden sollte. Der Standort in der Ortsmitte sei sowieso nur eine Übergangslösung gewesen. Deshalb, so Hagenow, habe die Gemeinde die Fläche im gegenseitigen Einvernehmen mit Schuster zum Ende des Jahres gekündigt.

Befriedigen kann der Bürgermeister die Anwohner mit seinen Worten nicht. Stefanie Kreusch: „Auf unsere Probleme wird kaum oder gar nicht eingegangen: Der Mittelweg ist eine 30er-Zone ohne Gehweg. Da passen Lastwagen nicht hin."

Frank Pfeifer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Azubi- und Studienmesse Grimma: diese Unternehmen sind dabei:

Aussteller aus Industrie, Handwerk, Handel und der Dienstleistungsbranche werben auf der Azubi- und Studienmesse am 3. Februar 2018 in Grimma um die Fachkräfte von morgen. Die Unternehmen informieren vor Ort über freie Ausbildungsplätze in ihrem Betrieb. mehr

Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr