Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Belgershain will mit Bürgern über Turnhallenbau sprechen

Großprojekt Belgershain will mit Bürgern über Turnhallenbau sprechen

Die Entscheidung steht: Belgershain will im kommenden Jahr beginnen, eine neue Turnhalle zu bauen. Unklar bleibt aber weiter, wo sie stehen soll. In dieser Frage sollen auch die Bürger mitreden können.

So sah der erste Entwurf der Halle aus. Ob es dabei bleibt, wird sich zeigen.

Quelle: Architekten Strauß

Belgershain. Die Entscheidung steht: Belgershain will im kommenden Jahr beginnen, eine neue Turnhalle zu bauen. Unklar bleibt aber weiter, wo sie stehen soll. In dieser Frage sollen auch die Bürger mitreden können.

Zwei Varianten für den Standort liegen auf dem Tisch. Zum einen könnte der Neubau auf dem Hartplatz neben der jetzigen Halle errichtet werden, die erst abgerissen würde, wenn die moderne in Betrieb geht. „Das hätte den Vorteil, dass Schul- und Vereinssport durchgehend laufen könnten“, erklärt Bürgermeister Thomas Hagenow (parteilos). Allerdings hält der Widerstand in der unmittelbaren Nachbarschaft an. Dort fürchten Anlieger mehr Lärm, wenn die Halle ein Stückweit zu ihren Häusern hin verlegt wird.

Sie würden es lieber sehen, wenn die alte Halle aus dem Jahre 1975 entweder saniert oder nach ihrem Abriss eine neue exakt auf deren Platz errichtet würde. „Mit einem Grundsatzbeschluss haben wir die Sanierung inzwischen ausgeschlossen. Das wäre hinausgeschmissenes Geld. Wir würden viel bezahlen und hätten immer noch eine alte Halle“, so Hagenow am Dienstag. „Und ein Neubau an der selben Stelle würde dazu führen, den Schul- und Vereinssport auf alle Fälle für ein Jahr zu unterbrechen.“

Damit lässt sich zwar seine Position erahnen, doch der Gemeinderat hat sich noch nicht für eine Variante entschieden. Er folgt der Bitte eines Anwohners, die Bürger anzuhören. Laut Bürgermeister soll es eine solche Gesprächsrunde im Herbst geben.

Derzeit warte die Gemeinde auf die Planungsunterlagen. „Das Architektenbüro Strauß in Borsdorf erarbeitet sie gerade. Wenn sie eintreffen, wird der Gemeinderat weitere Entscheidungen treffen“, erklärt Hagenow. Fakt sei aber, dass die Halle mit 18 mal 36 Metern etwas kleiner werde, als sie sich die Sportler anfangs gewünscht hatten. Wäre es nach ihnen gegangen, so der Bürgermeister, hätte der Bau 3,5 Millionen Euro verschlungen.

In der abgespeckten Variante hingegen stünden 2,5 Millionen Euro zu Buche. Belgershain zielt auf die Sportförderung ab, muss dafür aber eine Sportstättenleitplanung erstellen für das gesamte Gemeindegebiet. „In diesem Rahmen werden wir die Vereine anhören“, kündigt Hagenow an. Auch wenn am Ende Beihilfen fließen, liegt der Betrag der nötigen Eigenmittel in einer Größenordnung, die Belgershain nicht selber aufbringen kann. Deshalb muss das Dorf einen Kredit aufnehmen, der nach derzeitigen Vorstellungen um die 1,2 Millionen Euro beträgt.

Von Frank Pfeifer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.08.2017 - 13:14 Uhr

Immer weniger Mannschaften Verband beschließt Übergangslösung mit Playoffs / Auslosung im Pokal

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr