Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Bewährtes und eine Premiere im Alten Kranwerk Naunhof
Region Grimma Bewährtes und eine Premiere im Alten Kranwerk Naunhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:26 19.05.2015
Stammgast: Wenzel kommt wieder ins Alte Kranwerk - diesmal mit Band. Quelle: Roger Dietze

"Rockiger wird's aber garantiert nicht", nimmt Kranwerk-Chef Heiko Guter seinem Stammpublikum augenzwinkernd die "Furcht" davor, dass an der musikalischen Ausrichtung möglicherweise Veränderungen vorgenommen würden. Stammgast Hans-Eckardt Wenzel werde zwar am 30. Mai erstmals seine Band mit nach Naunhof bringen, doch an dem aus Liedern und Chansons bestehenden Programm nichts ändern.

Noch vor diesem Konzert werden die Kranwerker am 27. April mit einer Neuauflage der Landpartie in den Frühling starten, auf der sie neben Konzerten, Workshops, Umweltinfos sowie einem Regionalmarkt ein Forum zum Thema "Fairkehrte Welt" anbieten. Ganz im Zeichen des Handwerks soll das erste Maiwochenende mit einer weiteren Folge des Werktags stehen, in dessen Rahmen sich Neugierige an alten Handwerkskünsten wie dem Bogenbau, dem Nähen, dem Schmieden oder dem Bandoneonbau versuchen können. Diesem Instrument soll die Kranwerk-Bühne am 12. Juli im Rahmen der mittlerweile sechsten Bandoneon-Tage gehören, die dieses Mal einen Tangotanz-Kurs für Tangolehrer beinhalten wird.

Daran anschließen wird sich vom 26. bis 28. August ein Novum im Kranwerk, nämlich das erste Öko-Sommer-Camp für Jugendliche. "Dort werden wir demonstrieren, wie sich aus alten Möbeln, Textilien und Fahrrädern wieder etwas Nutzbares herstellen lässt. Und mein früher als Hochseefischer aktiver Onkel wird zeigen, wie mit einfachen Mitteln eine Hängematte gebastelt wird", kündigt Guter an.

Sich in die Hängematte zu legen, bleibt ihm und seinem Team auch nach dieser Premiere keine Zeit, hat sich doch für den 19. September zum wiederholten Mal das Tangoorchester "Carambolage" angemeldet, dessen Konzert wieder mit einem argentinischen Tanzabend, einer Milonga, kombiniert sein wird. Keine vier Wochen später, am 12. Oktober, wird im Krankwerk der Herbst mit dem traditionellen Quetschfest eingeläutet, bevor am 24. Oktober mit dem Duo "Eisbrenner" und der zweiten Auflage des Kunst- und Handwerksadvents "Faktum" (6. bis 14. Dezember) das Krankwerk-Jahr seinem Ende entgegen geht.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 17.04.2014
Dietze, Roger

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einheimischen ist der Schwarze Weg in Trebsen nicht unbekannt. Nun aber kennen auch der Sächsischen Landtag in Dresden und sogar das Europäische Parlament in Brüssel die sonst so unscheinbare Straße in der Weinbergsiedlung im Norden der Muldestadt.

19.05.2015

Ihre ersten Schul-Skills veranstaltete am Mittwoch die Colditzer Sophienschule. Die Idee dazu kam Lehrerin Simone Priemer beim Besuch der World Skills, der Weltmeisterschaft der Berufe, in Leipzig im vergangenen Jahr. "Ich hatte mir gedacht, dass eine ähnliche Veranstaltung durchaus etwas für uns wäre", sagte sie.

19.05.2015

Seit dieser Woche dürfen die Vierbeiner auf die Weide; Schäfer Jens Beyer nimmt sich vor, die nächsten Monate mit ihnen im Freien zu verbringen. Sein Chef, Denis Hagemann, hat derweil im Otterwischer Betrieb alle Hände voll zu tun.

19.05.2015
Anzeige