Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Bisonkälbchen wartet auf Besuch des Indianers in Grimma
Region Grimma Bisonkälbchen wartet auf Besuch des Indianers in Grimma
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 07.06.2011
Anzeige

. Gleich drei Kühe brachten auf den Farmwiesen in Neuneunitz ein gesundes Kalb zur Welt, so dass dort jetzt 14 dieser mächtigen Pflanzenfresser leben.

Hasi erblickte Ostern das Licht der Welt, Nelke wurde am 1. Mai geboren. Das letzte Kalb ist heute erst zwei Tage alt, und um seine Geburt rankt sich fast so etwas wie eine spirituelle indianische Geschichte.

Jörg Diecke, der auch Vorsitzender des Indianistik-Vereins Freunde der Crow Agency ist, hatte mit Vereinsmitgliedern und einem Zelt am Crossover Festival im Mai in Grimma teilgenommen. Angelockt vom Anblick des Indianerzeltes stellte sich dort eine Hipp-hopp-Band aus den USA namens Quese IMC vor. Deren Sänger Marcus Frejo stammt aus Los Angeles und ist Indianer vom Stamm der Pawnee.

Als der die Grimmaer Indianerfreunde sah, deren Chef auch noch Bisons züchtet, meinte er erstaunt und überrascht, er habe bei seinem ersten Besuch in Deutschland viel erwartet, aber nicht, solche Leute zu treffen. Da passte es gut, dass Frejo und seine Band noch einige Tage auf Deutschlandtournee sind. So konnte er eine Einladung auf die Bisonfarm Grimma annehmen.

Der Gast hatte den Hobby-Indianern die Geschichte von einem Traum erzählt, wobei der Traum, weiß Jörg Diecke, bei den Indianern eine große Bedeutung hat. Er solle, erfuhr der Musiker im Traum, nach Deutschland kommen, dort warte etwas auf ihn. Und just am vergangenen Sonntag, als der indianische Musiker mit einem Freund auf die Farm in Neuneunitz kam, war dort am Vormittag das dritte Kalb dieses Jahres geboren worden. „Wahrscheinlich hat es auf dich gewartet", sagte Jörg Diecke dem Gast. Das Kalb bekam dann den Namen Tadaha. Das ist in der Sprache der Pawnee-Indianer das Wort für Bison.

André Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:php5f48af1289201106061532.jpg]
Grimma. „Die Neu-Grimmaer". So haben die Mannen und Frauen des Freundeskreises für Grimma die Ausstellung genannt, die gestern im Stadtarchiv eröffnet wurde.

07.06.2011

[image:phpMAv4H420110605184707.jpg]
Otterwisch. Am Himmel über Otterwisch zogen zwar gestern Nachmittag vereinzelte Wölkchen auf, für einen oder gar mehrere Schauer indes reichte es erneut nicht.

05.06.2011

[image:phpq1TvC720110605184204.jpg]
Grimma. „Rat fährt Rad". Mit diesem originellen Slogan lud die Stadtverwaltung Grimma interessierte Bürger zu einer Radpartie übers Land ein.

05.06.2011
Anzeige