Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Blutsbrüder auf der Bisonfarm

Blutsbrüder auf der Bisonfarm

Grimma. Osceola, Ulzana und Tecumseh oder auch Chingachgook, Severino und Scout. Alle diese Helden aus den bekannten DDR-Indianerfilmen der 60-er und 70-er Jahre und manch andere Figuren mehr waren in Personalunion des Schauspielers Gojko Mitic zu Besuch auf der Bisonfarm von Jörg Diecke in Neuneunitz bei Grimma.

.

Wenn da nicht die Zeit so brutal fortgeschritten wäre, denn der auch als Defa-Chefindianer bezeichnete Jugoslawe ist in die Jahre gekommen, Mitic wird im Juni 70. Doch von seiner Ausstrahlung hat er nichts verloren. Da ist das seine breiten Schultern überragende charismatische Gesicht, was auch das ergraute Haupt nicht verfälschen kann, sein noch immer kräftiger Händedruck und vor allem sein wacher Blick für alles, was mit der ihm angedichteten Rolle als Indianerhäuptling verbindet. Letzteres besonders war der Grund für seinen Besuch bei Diecke in Grimma, der seinerseits als Indianer des Muldentals bekannt geworden ist.

Und wenn beide so nebeneinander stehen, ist man geneigt zu glauben, sie sind Brüder. Natürlich nicht, denn Diecke ist 15 Jahre jünger und hat als Stift den Gojko Mitic mit Bewunderung über die Leinwand reiten sehen. Etwa als „Tokei-ihto", einem der Söhne der Großen Bärin. Oder auch als „Harter Felsen" in Blutsbrüder. „Gojko Mitic hat damals mit seinen Rollen vielen Jungen in meinem Alter imponiert. Mich persönlich hat er zusätzlich für die indianische Tradition begeistert – bis heute", sagt Diecke.

Für ihn gilt Mitic somit als „Schlüsselfigur" für die auf der Bisonfarm alljährlich stattfindenden Powwow-Treffen, initiiert vom Indianerverein „Freunde der Crow Agency" um Jörg Diecke. Sie sind legendär und erfahren gar internationale Anerkennung. Das manifestierte auch der Besuch von Renae Watchman Dearhouse letztes Jahr in Grimma. Eine waschechte Indianerin vom Stamm der Navjo und Cherokee, die den Kontakt zu ihrem Stamm nie aufgab und als Professorin an der University of Arizona in Grimma über die Powwow-Bewegung in Europa referierte.

Freilich kennt man sich in der Szene. „Ich weiß schon lange, dass Jörg diese Tradition pflegt und bewundere ihn dafür", sagte Gojko Mitic. Was wohl auch ein Grund ist für das außergewöhnliche Treffen der Häuptlinge in Grimma, an dem auch Hartmut Felber teilnahm. Er ist als Vorsitzender des Indianistikklubs „Mohawk" in Hohen-Neuendorf und anerkannter Kenner der Szene mehr als nur ein Lobbyist. Und so nahmen alle drei, Diecke, Mitic und Felber, in einem Wigwam Platz. Eine auf sie gerichtete ZDF-Fersehkamera entlockt ihnen die Erfahrungen und Erlebnisse, die sie als Indianer machten. Als Dokumentation zur Indianistik werden die Aufzeichnungen von der Bisonfarm am Sonntag den 16. Mai ausgestrahlt. Und das Wochenende drauf, am 22. und 23. Mai, findet dort das 9. Powwow-Treffen statt.

Frank Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr