Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Brachialgewalt am Mutzschener Leuchtturm – Hinweise an Polizei erbeten
Region Grimma Brachialgewalt am Mutzschener Leuchtturm – Hinweise an Polizei erbeten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:50 19.10.2016
Die bislang unbekannten Täter gingen mit Brachialgewalt vor und richteten einen hohen Schaden am Mutzschener Leuchtturm an. Ute Hartwig-Schulz ist entsetzt. Quelle: Detlef Rohde
Anzeige
Mutzschen


Die Bildhauerin, die selbst einen weltweiten Ruf genießt und die seit Jahren darum kämpft, das im Dornröschenschlaf liegende Mutzschen mit Kunstwerken für Touristen und Besucher interessant zu machen, kann ihr Entsetzen nur schwer verbergen. „Das Kunstwerk ist nicht einmal fertig gestellt und schon versuchen irgendwelche Menschen, es mutwillig zu zerstören. Im Juni haben hier zwischen 12 und 30 Künstler und Kunstliebhaber eine Woche lang, mit täglich bis zu sechzehn Stunden daran gearbeitet, dieses Projekt zu realisieren!“

Immerhin findet das Werk von Mateusz Grobelny europaweit eine große Beachtung, nur bei den Mutzschenern nicht. Grobelnys Arbeiten stehen in den Metropolen der Welt. Nur durch die persönlichen Kontakte von Ute Hartwig-Schulz und Mateusz Grobelny wurde das Projekt erst möglich, wir hätten es uns schlichtweg gar nicht leisten können,“ resümiert die Künstlerin weiter. Ihrer Aussage nach muss man jetzt mit den Schäden leben und die „Blessuren“ ignorieren lernen, da eine Reparatur nur mit einer Neuinstallation möglich sei. Den Schaden sieht sie im fünfstelligen Bereich. Sie hofft zumindest, dass die Mutzschener den Vorfall nicht stillschweigend hinnehmen und Hinweise an die Polizei in Grimma geben.

„Mir geht es nicht darum, dass jemand weggesperrt wird, aber einen Denkzettel sollte bei Sachbeschädigungen schon drin sein. Wenn es das Auto der Anwohner wäre, hätte es schon lange ein großes Geschrei gegeben,“ so Ute Hartwig-Schulz.

Von Detlef Rohde

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eigentlich sollte in diesem Jahr die Hauptstraße in Belgershain aufgerissen werden, um die Abwasserentsorgung auf einen modernen Stand zu bringen. Doch daraus wird nun nichts mehr. Der Abwasserzweckverband (AZV) Espenhain möchte jetzt erst im kommenden Jahr buddeln lassen. Und dann nicht nur er.

21.10.2016

Landschaftsmaler Eckehard Klöthe stellt in Schaddelmühle vom 29. Oktober bis 21. Dezember unter dem Thema Porhyrwelten aus. Der Künstler, dessen Bilder schon in ganz Deutschland und Europa gezeigt wurden, stellt jetzt zum zweiten Mal im Geoportal und Künstlerhaus Schaddelmühle aus.

21.10.2016
Wurzen Grippesaison im Landkreis Leipzig - Ärzte raten zur jährlichen Grippeimpfung

Es wird wieder gehustet, geschnieft und gejammert – die Grippesaison steht in den Startlöchern. Um sich vor der fiesen Viruskrankheit zu schützen, raten Ärzte und Gesundheitsämter zur Grippeschutzimpfung.

18.10.2016
Anzeige