Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Brandis schlägt aus vulkanischem Erbe Kapital

Brandis schlägt aus vulkanischem Erbe Kapital

Als "Dorf der Steine" präsentierte sich zuletzt sehr erfolgreich die Ortschaft Beucha. Weitere geologische und touristische Potenziale sollen jetzt mit dem Beitritt der Stadt Brandis zum Geopark Porphyrland erschlossen werden.

Voriger Artikel
SPD-Kandidatenkür für Landtagswahl: Ziegelmeier und Bergforth nominiert
Nächster Artikel
Wachwechsel im TLG Gewerbepark Grimma: Kürten löst Letzner ab

Magischer Ort: Vulkanausbrüche haben Beucha seinen bekannten Granitporphyr beschert. Hoch über dem Kirchbruch thront die Bergkirche.

Quelle: Andreas Röse

Brandis. "Unsere touristischen Möglichkeiten haben wir bislang, wenn überhaupt, viel zu wenig genutzt", konstatierte Bürgermeister Arno Jesse (SPD) auf der jüngsten Stadtratssitzung. Auch das Parlament sah das so und stimmte sowohl einem Engagement im Geopark als auch dem Beitritt zum Tourismusverein Leipziger Neuseenland einstimmig zu.

"Sie sitzen auf einem Schatz", bezog sich Geopark-Projektmanagerin Viola Heß auf den bekannten Beuchaer Granitporphyr, aus dem auch das Leipziger Völkerschlachtdenkmal und viele Bauten in Leipzig bestehen. Die Profilierung eines Geoparks, der derzeit als wichtigstes Projekt des in Grimma ansässigen Naturparks Muldenland gilt, werde bereits von mehreren Partnern intensiv verfolgt. Die Stadt Brandis gehöre mit den Beuchaer Steinbrüchen, aber auch mit anderen industriegeschichtlichen Aspekten und zum Beispiel den Klettergebieten in Waldsteinberg unbedingt in dieses Netzwerk. Der Geopark Porphyrland.Steinreich in Sachsen reicht vom Norden des Landkreises Leipzig mit Röcknitz und Hohburg bis in den Raum Rochlitz sowie von Mügeln bis Wermsdorf. "Unser Ziel ist, im kommenden Jahr die Zertifizierung als anerkannter nationaler Geopark zu bestehen", erläuterte Heß die nächste Herausforderung. Bislang gebe es deutschlandweit 14 dieser Zonen. Die Zertifizierung wird von der Alfred-Wegener-Stiftung verliehen, die daran einige Anforderungen knüpft. "Das Alleinstellungsmerkmal liegt unter unseren Füßen: vulkanisch entstandener Porphyr, der die Region von Eilenburg bis Rochlitz prägt." In Beucha liege mit dem Granitporphyr ein ganz besonderes Gestein an, hier sei die Lava bereits unter der Erdoberfläche erstarrt. Das verleiht dem Beuchaer Granit seine Eigenschaften als begehrter Werkstoff. "In Leipzig begegnet man Beuchaer Steinen auf Schritt und Tritt." Vorstellbar wären Stadtführungen zu diesem Thema mit anschließender Bustour zum Beuchaer Kirchbruch, wo der Stein gebrochen wurde. "Aber auch ein Rundwanderweg, der die Steinbrüche vor Ort verbindet, ist angedacht." Nicht alles müsse neu erfunden werden. Die Vertreterin des Naturparks Muldenland als Trägerverein der Geopark-Initiative zeigte sich beeindruckt, wie ideenreich Beucha das diesjährige Völkerschlachtjubiläum beging. "Uns geht es darum, das Dorf der Steine überregional stärker einzubinden und vorhandene Initiativen zu vernetzen." Touristisch sei da vieles möglich. "Und wir werden versuchen, etwas mehr zu machen, als ein Schild und eine Lore aufzustellen."

Die Idee, aus dem geologischen Erbe Kapital zu schlagen, kam bei den Stadträten gut an. Es sei überfällig, die vorhandenen Ressourcen besser zu nutzen, so der Tenor. Mit dem am Dienstag ebenfalls beschlossenen Beitritt zum Leipziger Neuseenland gehört Brandis erstmals einem Tourismusverein an. Jesse betonte allerdings: "Der Beitritt beschert uns nicht automatisch Touristen. Wir müssen auch unser Angebot verbessern."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 07.11.2013
Simone Prenzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

16.01.2018 - 08:31 Uhr

ESV-Boss Zahn will den Ex-Coach im Verein halten, eventuell als sportlicher Leiter.

mehr
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr