Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Broschüre "Orte der Reformation" über Grimma vorgestellt
Region Grimma Broschüre "Orte der Reformation" über Grimma vorgestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 26.08.2015
Leisteten ihren Anteil am Zustandekommen der Broschüre "Orte der Reformation": Pfarrer Torsten Merkel (l.) und Göschenhaus-Mitarbeiter Thorsten Bolte. Quelle: Roger Dietze
Anzeige
Grimma

Mit diesen Worten nahm der Rathauschef Bezug auf den Reiseführer zum Reformationsjubiläum 2017, in dem auch die Muldestadt neben weiteren 94 geschichtsträchtigen Orten entlang der Lutherwege Erwähnung findet. Am Freitagabend nun wurde - um im Bild zu bleiben - der Spielplan nachgereicht.

Und zwar in Gestalt der in der Evangelischen Verlagsanstalt erschienenen Broschüre "Orte der Reformation", deren 24. Folge die Stadt Grimma behandelt. Eine Publikation, die laut Chefredakteur Axel Frey in einem sehr kurzen Zeitraum entstanden ist. "Anfang Dezember vergangenen Jahres hatten wir unser erstes Treffen, und ohne das große Engagement aller Beteiligten unter einem enormen Zeitdruck wäre das Erscheinen noch vor dem Reformationsfestival nicht möglich gewesen", so Frey.

Ausdrücklich erwähnte er Thorsten Bolte vom Kulturbetrieb Grimma, Heimatforscher Rudolf Priemer und den Fotografen Gerhard Weber. Letzterer hätte gemeinsam mit seiner Frau unermüdlich Fotoarchive gesichtet, Priemer habe Schwung in die Sache gebracht, und Bolte schließlich sei die treibende Kraft gewesen, ohne die die Publikation nicht rechtzeitig fertig geworden wäre.

Göschenhaus-Mitarbeiter Bolte seinerseits versuchte das Lob mit einem Augenzwinkern zu relativieren, indem er gestand, dass er die Aufgabe in dem Wissen um ihren Umfang wahrscheinlich nicht auf sich genommen hätte. Weil er es aber tat, haben ab sofort Touristen und historisch Interessierte bei ihren Streifzügen durch Grimma einen profunden und ebenso reich wie qualitativ hochwertig bebilderten Stadtführer mit Bezug zur Reformation an der Hand. Denn obgleich die Autoren fast ausnahmslos einen wissenschaftlichen Hintergrund haben, ist die Broschüre, wie Frey betont, kein wissenschaftliches Druckwerk.

Wie die vorangegangen 23 in der Reihe "Orte der Reformation" erschienenen Publikationen ist es in drei Teile gegliedert. Teil eins, der unter dem Motto "Stadtführung" steht, thematisiert unter anderem Grimmas Lage an der Mulde, das Kreismuseum sowie die Fürstenschule. Im Kapitel "Reformation in Wort und Bild" werden dem Leser historische Persönlichkeiten wie Herzog Albrecht der Beherzte und Luthers Beichtvater in jungen Jahren, Johann von Staupitz, vorgestellt. Abgerundet wird die Broschüre mit Beiträgen zu Kirchen der Stadt sowie touristischen Informationen.

Während der Zusammenarbeit mit den Autoren habe er, so Axel Frey, bei jenen eine enge Verbundenheit mit der Stadt gespürt. "Auch das notwendige Kürzen von Beiträgen ging seitens der Autoren erstaunlich geräusch- und klaglos vonstatten, was ich in meiner langen Redakteurstätigkeit auch schon ganz anders erlebt habe."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 24.08.2015
Von Roger Dietze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Um in Zukunft ein noch stärkeres Instrument für die Integration von Flüchtlingen zu werden, beschloss der seit dem Frühjahr existierende Naunhofer Unterstützerkreis, einen eigenen Verein ins Leben zu rufen.

24.08.2015

Mit einem Aufsteller wirbt die Frauenkirche in Grimma, offen für alle zu sein. Doch für Kirchgänger im Rollstuhl oder Besucher, die auf einen Rollator angewiesen sind, wird der Weg zum Gebet zur Tortur.

24.08.2015

Eine neue Ausstellung "Martin Luther-Spurensuche" wird gegenwärtig im Kreismuseum in Grimma vorbereitet. Sie öffnet am 23. August ab 15 Uhr in der Paul-Gerhardt-Straße 43. Gestern stellte die Museumsmitarbeiterin Sybille Kerntke (46) einige Bibeln in den Ausstellungsraum.

22.08.2015
Anzeige