Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Brückenprüfung verzögert Freigabe der Rochlitzer Straße in Colditz

Brückenprüfung verzögert Freigabe der Rochlitzer Straße in Colditz

Die Navigationsgeräte der LKW-Fahrer leiten ihre Fahrzeuge von Rochlitz und Geithain aus immer noch über die Rochlitzer Straße in Colditz in Richtung Zentrum.

Voriger Artikel
Hier stoppt die Polizei einen Autodieb
Nächster Artikel
Ein neuer Raum zum 14. Geburtstag

Potenzielle Gefahrenquelle für herabfallende Teile: Die Eisenbahnunterführung wird auf ihre Stabilität untersucht, die Rochlitzer Straße bleibt daher gesperrt.

Quelle: Robin Seidler

Colditz. Meist bleiben die Sattelauflieger dann vor der Hohle stehen und müssen umlenken, weil sie die 15-prozentige Steigung nicht bewältigen können. Die Rochlitzer Straße zwischen Abzweig Hohle und der Kreuzung Bahnhofstraße ist immer noch gesperrt.

Das Bauschild, das über den Fortschritt informieren soll, zeigt nach wie vor eine Fertigstellung im dritten Quartal 2014 an. Die Öffnung der Straße ist längst überfällig, das ist kein Geheimnis. Markierungs- und Beschilderungsarbeiten liefen, Ampeln werden umprogrammiert. "Alle Arbeiten der Kommunalen Wasserwerke sind abgeschlossen. Der anstehende Abschluss der Straßenbauarbeiten würde eine Verkehrsfreigabe voraussichtlich im September zulassen", informierte die Pressesprecherin des zuständigen Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (Lasuv), Isabel Siebert.

Doch die geplante Straßenöffnung wird sich wohl wieder verschieben. "Während der Straßenbauarbeiten wurde jedoch erkannt, dass die im Baufeld liegende Eisenbahnüberführung vermutlich die Gefahr herabstürzender Teile bergen könnte. Der für dieses Bauwerk zuständige Baulastträger - die Deutsche Regionaleisenbahn GmbH - sowie die dafür zuständige Eisenbahnaufsichtsbehörde wurden informiert und um Prüfung sowie gegebenenfalls um Abhilfe gebeten. Erst im Ergebnis dieser Prüfung kann über den Zeitpunkt einer vollständigen, durchgehenden Freigabe für den Straßenverkehr zusammen mit der Straßenverkehrsbehörde entschieden werden", so Siebert weiter.

Wie weit diese Prüfung inzwischen vorangeschritten ist und was genau geprüft wird, war nicht in Erfahrung zu bringen. Auf die redaktionelle Anfrage der LVZ hat die Deutsche Regionaleisenbahn GmbH über Wochen nicht reagiert. "Die Kosten der Gesamtmaßnahme betragen rund 5,3 Millionen Euro und werden überwiegend von der Bundesrepublik Deutschland getragen.  Die Arbeiten an den weiteren Abschnitten der Gesamtmaßnahme sind erst ab 2017 zu erwarten, sofern alle Voraussetzungen vorliegen, insbesondere Bestätigung Vorentwurf durch Bund, Finanzierung, Ausführungsplanung", informierte Isabel Siebert über den weiteren geplanten Ablauf.

Die Fertigstellung sowie Freigabe der Rochlitzer Straße könnte auch Auswirkungen auf die Sanierung der Furtwegbrücke haben. Hier wartet die Stadt Colditz auf den Fördermittelbescheid, sagte Silka Gläser vom Bauamt.

An der Staatsstraße in Skoplau liegen die Arbeiten im Zeitplan. "Hier werden zurzeit Bohrpfähle für die Hangsicherung nieder gebracht", so Siebert. Die Verkehrsfreigabe ist im Oktober geplant. Die Kosten der Maßnahme betragen rund 600 000 Euro und werden vom Freistaat Sachsen getragen, zu 75 Prozent aus Efre-Mitteln gefördert.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 15.08.2015
Robin Seidler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Azubi- und Studienmesse Grimma: diese Unternehmen sind dabei:

Aussteller aus Industrie, Handwerk, Handel und der Dienstleistungsbranche werben auf der Azubi- und Studienmesse am 3. Februar 2018 in Grimma um die Fachkräfte von morgen. Die Unternehmen informieren vor Ort über freie Ausbildungsplätze in ihrem Betrieb. mehr

Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

18.01.2018 - 12:02 Uhr

Regis-Breitingen hat einen Bahnhof. Von da bis zur Stadtmitte, mit der Sportstätte, sind es rund anderthalb Kilometer.

mehr
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr