Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Buchsommer im Kreis Leipzig ist gestartet: Leseratten in Naunhof schon in Lauerstellung

Literatur Buchsommer im Kreis Leipzig ist gestartet: Leseratten in Naunhof schon in Lauerstellung

Der Buchsommer im Landkreis Leipzig nimmt Fahrt auf – neun Bibliotheken der Region beteiligen sich mit verschiedenen literarischen Angeboten und besonderen Aktionen, die sich vor allem an die jüngere Generation richten. Besonders in der Literatur-Hochburg Naunhof wurde die Eröffnung des Buchsommers heiß ersehnt.

Laura (r.) und Lenja schauen in der Seume-Bibliothek Grimma schon mal neugierig, welche Bücher für den diesjährigen Buchsommer zur Verfügung stehen.

Quelle: Thomas Kube

Landkreis Leipzig. In Naunhof gibt es besonders viele junge Leseratten. Die Leiterin der örtlichen Bibliothek, Stefanie Teichmann, ist jedenfalls regelrecht begeistert, wenn sie an das Interesse der Mädchen und Jungen denkt, noch bevor der Buchsommer Sachsen in diesem Jahr offiziell begonnen hatte. Dabei sind auch in diesem Jahr wieder junge Leute im Alter zwischen 11 und 16 Jahren aufgefordert, während der Ferien nachweislich drei Bücher aus einer Bücherei auszuleihen und zu lesen. Ziel der sachsenweiten Veranstaltung, an der 93 Bibliotheken zwischen Groitzsch und Gröditz und neun im Landkreis Leipzig teilnehmen ist es, das „Lesen als attraktive Freizeitbeschäftigung erfahrbar zu machen“ und eine „umfassende Medienkompetenz zu entwickeln“, wie Arend Flemming, der Geschäftsführer des Landesverbandes Sachsen im Deutschen Bibliotheksverband, der Ausrichter der Ferienaktion, sagt.

Dabei geht es auch um das unterschiedlich ausgeprägte Lese-Interesse, etwa bei Mädchen und Jungen. Der Pisa-Studie zufolge lässt das Lese-Interesse in der Pubertät wesentlich stärker nach als bei Mädchen. Unterschiede gibt es auch zwischen Gymnasiasten und Oberschülern, weil letztere weniger oft zum Buch greifen als potenzielle Abiturienten. In Grimma immerhin hält sich das Verhältnis zwischen Oberschülern und Gymnasiasten beim Buchsommer in etwa die Waage, wie Katrin Örtl, die Leiterin der Bibliothek sagt. Hier wurden (wie in allen anderen sächsischen Büchereien) mit Eigenmitteln sowie einen Zuschuss von 600 Euro aus dem Säckel des Dresdner Kultusministeriums, das die Schirmherrschaft für den Buchsommer übernommen hat, neue Bücher gekauft. Lesestoff speziell für die jungen Leser, die sich die Lektüre von mindestens drei Büchern während der sechs Ferienwochen auf einem speziellen Ausweis quittieren lassen können und dann bei der Abschlussveranstaltung in ihrer Bibliothek mit einem kleinen Geschenk rechnen dürfen. Dabei ist in der Grimmaer Bibliothek, in der etwa 40 Mädchen und Jungen am Buchsommer teilnehmen, am 6. September der Leipziger Krimiautor Henner Kotte zu Gast.

Auch in der Bornaer Mediothek wurde spezielle Literatur für den Buchsommer angeschafft, wie Leiterin Sara Finke sagt. Bücher wie „Fünf Freunde“ und „Warrior Cats“, die bei jungen Lesern aktuell hoch im Kurs stehen. Die interessieren sich in Borna besonders für Fantasy, Krimis und Liebesromane. Die finale Veranstaltung im Rahmen des Buchsommers ist für den 25. August geplant.

In Naunhof gibt es eine regelrechte Buchsommer-Gemeinde. Die jungen Leser konnten es jedenfalls kaum erwarten, dass es losgeht, sagt Bibliotheksleiterin Teichmann. „Wir brauchten überhaupt keine Werbung.“ Ein Plakat langte, und schon standen die ersten Kinder am Tresen in der Bücherei. Gelistet sind derzeit 55 Kinder und Jugendliche, und weil das Interesse so groß ist, gehen die Mitarbeiter in der Naunhofer Bibliothek mit den Zugangskriterien etwas flexibler um. Schon achtjährige Leseratten dürfen sich Bücher ausleihen, schmökern und sich anschließend bestätigen lassen, dass sie das Druckwerk auch tatsächlich gelesen haben.

Genauso stellen sich das die Organisatoren des Buchsommers vor, der unter dem Motto „Beim lesen tauch’ ich ab“ steht. Es gehe um die langfristige Förderung des Lese-Interesses, wie Ralf Berger, der Direktor der Sächsischen Bildungsagentur, sagt. Der Buchsommer habe sich in Sachsen jedenfalls als ein erfolgreiches Instrument dafür erwiesen. Im letzten Jahr waren 7000 Schüler mit dabei, die mehr als 36 000 Bücher ausgeliehen haben.

Von Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.08.2017 - 17:28 Uhr

Mit einem Doppelpack ebnet Patrick Böhme den Weg zum 4:0 Sieg gegen den Aufsteiger aus Bad Düben 

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr