Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Bürger bringen Kleinord in Ordnung – Springbrunnen aus Dornröschenschlaf erwacht
Region Grimma Bürger bringen Kleinord in Ordnung – Springbrunnen aus Dornröschenschlaf erwacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 28.07.2017
Neuer Hingucker in Nerchau: Der Springbrunnen im kleinen Park am Bahnhof sprudelt wieder. Quelle: Frank Schmidt
Anzeige
Grimma/Nerchau

Er sprudelt wieder, der runde Springbrunnen im kleinen Park am ehemaligen Bahnhof in Nerchau. Statt wie bisher Laub und Zweige sowie Unrat und Unkraut im Becken, spiegelt sich nun im kristallklaren Wasser darin eine gut drei Meter hohe Fontäne und wertet den Brunnen auf. Zu verdanken ist das der Eigeninitiative von Einwohnern, die sich Anfang Juni schon öffentlich über den desolaten Zustand des Parkbrunnens ärgerten (LVZ berichtete). Dem damit zum Ausdruck gebrachten Wunsch, den Brunnen wieder sprudeln zu lassen und dafür gerne auch selbst Hand anzulegen, sind nun Taten gefolgt. Allerdings ohne das Dazutun der Stadt, obwohl Ortsvorsteher Thomas Glaser deshalb schon 2014 beim Tiefbauamt vorstellig geworden sei. Angeblich sei das Bauwerk defekt und damit undicht, eine Sanierung sehr kostenintensiv. Und auch der Denkmalschutz hätte ein Wörtchen mitzureden. Aber darauf wollten die Nerchauer nicht warten und krempelten die Ärmel hoch. Dank Reinemachen und einer neuen Pumpe ist das 1907 erbaute Rondell nach vier Jahren Dornröschenschlaf wieder zum Hingucker der Stadt geworden. Mehr noch widerlegten sie mit ihrem Einsatz die Theorie, das Becken sei baufällig und als Brunnen ungeeignet. Den damit indirekt geworfenen Fehdehandschuh nimmt Grimmas Oberbürgermeister Matthias Berger (parteilos) auf. „Ich freue mich wirklich, wenn es auch ohne größeren Aufwand gelungen ist, den Brunnen in Ordnung zu bringen, herzlichen Dank dafür an die Akteure.“

Von Frank Schmidt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aussteiger Dieter Winkelmann feierte seinen 80. Geburtstag. In Grimma kennt man den aus Bielefeld stammenden pensionierten Tischler von seinen Besuchen der Grimmaer Liederflut-Festivals nach dem Hochwasser 2003, wo er mit seinem markanten Habitus in Gestalt eines barfuß und teils halb nackt tanzenden Rumpelstilzchens sympathisch aufgefallen ist.

31.07.2017

Aufatmen dürfen bald die Autofahrer, die von Threna nach Oelzschau wollen. Die lange gesperrte Hauptstraße in Belgershain wird bald geöffnet. Damit geht die Zeit der Umleitung über Rohrbach zu Ende. Das genaue Datum steht schon fest.

27.07.2017

Gewohnheitsfahrer aufgepasst! An der Verkehrsampel am Wurzener Platz verschwand stadteinwärts der grüne Pfeil. War es bisher unter Einhaltung der damit verbunden verkehrsrechtlichen Auflagen möglich, bei Rot nach rechts in die Altenhainer Straße abzubiegen, ist das seit etwa drei Wochen untersagt.

27.07.2017
Anzeige