Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
CDU bleibt in Machern und Borsdorf vorn - neue Listen ziehen ein

CDU bleibt in Machern und Borsdorf vorn - neue Listen ziehen ein

Ein langer Wahlabend endete am Sonntag für die Macherner um 23.15 Uhr. Erst über fünf Stunden nach Schließung der Wahllokale stand das vorläufige Endergebnis der Gemeinderatswahl fest.

Machern/Borsdorf. Trotz Stimmenverlusten bleibt die CDU demnach stärkste Kraft und holt sechs Sitze. Die Linke behält drei, die SPD ihre bisherigen zwei Sitze. Die Freie Wählergemeinschaft (FWG) Machern konnte deutlich zulegen und ist künftig mit drei Abgeordneten im Ortsparlament vertreten. Die FDP fliegt raus. Die neu gegründete Wählervereinigung Wir sind Macher(n) schaffte mit zwei Frauen auf Anhieb den Einzug in den Gemeinderat.

Gewählt in den Macherner Gemeinderat sind für die CDU Karsten Frosch, Detlef Keller, Klaus Zaspel, Petra Puttkammer, Thomas Reißaus und Dirk Strehle, für die SPD Michael Bachmann und Valentin Theil, für die Linke Monika Alexandrow, Andreas Holtz und Gunter Bergt, für die FWG Robert Steinbauer, Uwe Richter und Manfred Schubert sowie für Wir sind Machern Jana Strehle und Therese Goritzka.

Noch länger dauerte die Auszählung der Stimmen in Borsdorf. Es wurde Mitternacht, bis die letzten Ergebnisse eintrudelten. Die CDU verteidigt in der Parthe-Kommune ihre Mehrheit und ist wieder mit acht Leuten präsent. Die Freie Wählergemeinschaft 94 für Borsdorf und Zweenfurth büßt zwei Sitze ein und wird künftig von einem Duo im Rat vertreten. Die Linke behält zwei Sitze. Die SPD verbessert sich auf zwei Abgeordnete. Die Freien Wähler - Borsdorf braucht Veränderung (FWB) schaffen aus dem Stand den Sprung ins Parlament und sind mit vier Leuten präsent.

In den Borsdorfer Gemeinderat ziehen für die CDU ein Arne Rodloff, Ingo Graupner, Ulrich Remler, Katharina Wagner, Claus Wüsteneck, Susanne Lübcke, Torsten Fisch und André Dreilich, für die FWG 94 Tobias Uhlmann und Ilko Martin, für die Linke Petra Lau und Matthias Schütze, für die SPD Ulrike Wagner-Kehe und Angela Neubert sowie für die FWB Karsten Fuhrig, Andreas Mierisch, Harald Juckeland und Margitta Moritz.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 02.09.2014
Simone Prenzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

22.09.2017 - 06:44 Uhr

Kreisoberliga: Deutzen reist nach Falkenhain, Frohburg nach Burkartshain

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr