Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma CDU bleibt in Machern und Borsdorf vorn - neue Listen ziehen ein
Region Grimma CDU bleibt in Machern und Borsdorf vorn - neue Listen ziehen ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:29 19.05.2015
Anzeige
Machern/Borsdorf

Trotz Stimmenverlusten bleibt die CDU demnach stärkste Kraft und holt sechs Sitze. Die Linke behält drei, die SPD ihre bisherigen zwei Sitze. Die Freie Wählergemeinschaft (FWG) Machern konnte deutlich zulegen und ist künftig mit drei Abgeordneten im Ortsparlament vertreten. Die FDP fliegt raus. Die neu gegründete Wählervereinigung Wir sind Macher(n) schaffte mit zwei Frauen auf Anhieb den Einzug in den Gemeinderat.

Gewählt in den Macherner Gemeinderat sind für die CDU Karsten Frosch, Detlef Keller, Klaus Zaspel, Petra Puttkammer, Thomas Reißaus und Dirk Strehle, für die SPD Michael Bachmann und Valentin Theil, für die Linke Monika Alexandrow, Andreas Holtz und Gunter Bergt, für die FWG Robert Steinbauer, Uwe Richter und Manfred Schubert sowie für Wir sind Machern Jana Strehle und Therese Goritzka.

Noch länger dauerte die Auszählung der Stimmen in Borsdorf. Es wurde Mitternacht, bis die letzten Ergebnisse eintrudelten. Die CDU verteidigt in der Parthe-Kommune ihre Mehrheit und ist wieder mit acht Leuten präsent. Die Freie Wählergemeinschaft 94 für Borsdorf und Zweenfurth büßt zwei Sitze ein und wird künftig von einem Duo im Rat vertreten. Die Linke behält zwei Sitze. Die SPD verbessert sich auf zwei Abgeordnete. Die Freien Wähler - Borsdorf braucht Veränderung (FWB) schaffen aus dem Stand den Sprung ins Parlament und sind mit vier Leuten präsent.

In den Borsdorfer Gemeinderat ziehen für die CDU ein Arne Rodloff, Ingo Graupner, Ulrich Remler, Katharina Wagner, Claus Wüsteneck, Susanne Lübcke, Torsten Fisch und André Dreilich, für die FWG 94 Tobias Uhlmann und Ilko Martin, für die Linke Petra Lau und Matthias Schütze, für die SPD Ulrike Wagner-Kehe und Angela Neubert sowie für die FWB Karsten Fuhrig, Andreas Mierisch, Harald Juckeland und Margitta Moritz.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 02.09.2014
Simone Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es war kein Stadtrat der normalen Art, den das gute Dutzend interessierter Bürger am Donnerstagabend im Freizeitzentrum Fema miterlebte. Was auch nicht zu erwarten war, sah die prall gefüllte Tagesordnung unter Tagesordnungspunkt 11.2 doch die Abstimmung über das seit vielen Monaten hochemotional diskutierte Haushaltsstrukturkonzept vor.

19.05.2015

Mit neuen Angeboten an den Träger des Freien Gymnasiums Naunhof ließ am Freitagvormittag Bürgermeister Volker Zocher (parteilos) aufhorchen. Er könne sich vorstellen, der Da-Vinci-Campus Nauen gGmbH ein Grundstück per Erbbaupacht zur Verfügung zu stellen, sagte er in einer Pressekonferenz.

19.05.2015

Wenn der Köhraer Gasthof Goldene Krone Anfang September sein 500-jähriges Bestehen feiert, dann soll auch auf die noch längere Geschichte des Dorfes zurückgeblickt werden, das heute zu Belgershain gehört.

19.05.2015
Anzeige