Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Café am Markt von Grimma wechselt den Standort
Region Grimma Café am Markt von Grimma wechselt den Standort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 19.05.2015

Im Sommer biete sich der kleine Platz, auf dem Ali nach dem Hochwasser seinen Dönerwagen platzierte, als Freisitz an. Etwa 30 Plätze werde das Café haben. Ziel für die Neueröffnung sei der März 2014.

Grawunder hofft auf Fluthilfe durch die Sächsische Aufbaubank, um den Neuanfang stemmen zu können. Im alten Café waren unter anderem die festen Einbauten und eine Eisvitrine zerstört worden. "Ohne finanzielle Unter- stützung werde ich das Projekt nicht stemmen können", so die Grimmaerin.

Parallel zum Bau der neuen Einrichtung betreibt Grawunder derzeit einen Imbiss im Container am Rathaus. Mit acht bis zehn Plätzen versucht sie, über den Winter zu kommen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 14.11.2013
Schöppenthau, Birgit

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die im Barockhaus am Markt angesiedelte Grimmaer Kaffeerösterei wird nicht wieder öffnen. Wie Inhaber Sven Genilke sagte, habe er im TLG-Gewerbegebiet eine Immobilie gefunden, die er als Rösterei und Schokoladenmanufaktur ausbauen könnte.

19.05.2015

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_28539]Aber viele Kunden scheuen immer noch den Bummel durch die Altstadt und Händler beklagen massive Umsatzeinbußen. Nur wenige Besucher flanieren in diesen Herbsttagen durch Grimmas historische Altstadt.

19.05.2015

Die Bahnstrecke Leipzig - Meißen, die durchs Muldental und dort unter anderem über Borsdorf, Naunhof und Grimma führt, ist momentan aufgrund von Bauarbeiten mehr eine Busstrecke.

19.05.2015
Anzeige