Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Colditz: Die größte Summe aller Zeiten

Colditz: Die größte Summe aller Zeiten

Mit 1,2 Millionen Euro ist es für Colditz die bisher größte Einzelzuwendung für eine Fördermaßnahme, die je eintraf. Bürgermeister Matthias Schmiedel (parteilos) durfte sie gestern aus den Händen von Innenstaatssekretär Michael Wilhelm entgegennehmen.

Voriger Artikel
Grimma ist 2013 Ausrichter des bundesweiten „Festivals der Reformation“
Nächster Artikel
Naunhof: Graf zieht Kandidatur zurück

Die Baupläne liegen auf dem Tisch, das Geld dafür ist nun auch da: Michael Wilhelm vom Innenministerium bringt Matthias Schmiedel (v.l.) den Zuwendungsbe-scheid für Baumaßnahmen, die Silka Gläser (MItte) zu erklären weiß.

Quelle: Frank Schmidt

Colditz. Damit können nun energetische und funktionale Modernisierungen im Stadtkern vorgenommen werden.

Da Schmiedel noch gar nicht so lange Stadtoberhaupt von Colditz ist, war es mehr als nur eine Randbemerkung von ihm, dass der Zuwendungsbescheid ein Ergebnis der Arbeit seiner Mitarbeiter in der Verwaltung sei, die seit Jahren bemüht sind, die Innenstadtsanierung voranzutreiben. Mit den nun zur Verfügung gestellten Mitteln wird die alte Bildungs- und Begegnungsstätte saniert. Auf diese Weise soll daraus in den nächsten drei Jahren eine zentrale Multifunktionseinrichtung entstehen, in der Hort, Kindergarten sowie Bibliothek ein Zuhause bekommen, aber auch Vereins- und Funktionsräume eingerichtet werden.

Zudem soll das im 15. Jahrhundert erbaute Rathaus am Markt saniert werden. Angedacht ist, so Silka Gläser aus dem Bauamt, dass sich die Sanierungsmaßnahmen ausschließlich auf das Innere des Renaissance-Gebäudes beziehen. Welchen Handlungsbedarf es dort gibt, führte der Rathauschef persönlich seinen Gästen mit einem Rundgang vor Augen.

Die baulichen Maßnahmen werden über das seit 2010 laufende Bund-Länder-Programm „Kleinere Städte und Gemeinden – überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerk" gefördert. Besonders für Colditz in einer strukturschwachen Region ein wahrer Segen, nachdem der Freistaat als Eigentümer schon beträchtliche Millionenbeträge in die Sanierung und Umnutzung des Schlosses investiert hat.

Möglicherweise soll im Glanz der hoch oben über der Stadt thronenden Schlossmauern nun auch die ganze Stadt erstrahlen, wofür sich der Freistaat infolge seines Engagements am und im Schloss den Colditzer Bürgern gegenüber geradezu verpflichtet fühlt. Doch das relativiert Innenstaatssekretär Wilhelm: „Das Ziel der Fördermaßnahme ist, durch Zuwendungen für städtebauliche Gesamtmaßnahmen die öffentliche Daseinsvorsorge der Gemeinden zu sichern. Und Colditz ist da nur eine von bislang acht sächsischen Gemeinden, die von insgesamt 11,3 Millionen Euro profitieren."

Auch Schmiedel will darin nur bedingt einen Zusammenhang sehen. „Es ist natürlich schön, wenn nach der Sanierung des Schlosses auch die ehemalige Residenzstadt Colditz mit Fördermitteln auflebt. Aber der Freistaat hat eine Führsorgepflicht für alle Städte und Gemeinden und nicht nur für Colditz." Dennoch hielt Schmiedel nicht mit seinen Visionen hinterm Berg, die über das nun Machbare weit hinausgehen : „Colditz hatte einmal fünf Stadttore. Wir sollten wenigstens eins wieder aufbauen, etwa das Nicolaitor. Damit kann man den Altstadtcharakter wieder herstellen."

Frank Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Azubi- und Studienmesse Grimma: diese Unternehmen sind dabei:

Aussteller aus Industrie, Handwerk, Handel und der Dienstleistungsbranche werben auf der Azubi- und Studienmesse am 3. Februar 2018 in Grimma um die Fachkräfte von morgen. Die Unternehmen informieren vor Ort über freie Ausbildungsplätze in ihrem Betrieb. mehr

Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

16.01.2018 - 08:31 Uhr

ESV-Boss Zahn will den Ex-Coach im Verein halten, eventuell als sportlicher Leiter.

mehr
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr