Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Colditz: Mann vergießt Benzin und droht Wohnung anzuzünden
Region Grimma Colditz: Mann vergießt Benzin und droht Wohnung anzuzünden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 09.11.2018
Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst mussten in Colditz ausrücken, um einen Mann unter Kontrolle zu bringen, der in einem Haus Benzin versctüttet hat und damit drohte, es anzuzünden. Quelle: Frank Schmidt
Colditz

Ein Familiendrama löste in Colditz in der Nacht zum Freitag gegen 22 Uhr einen Blaulichteinsatz aus. Ein 40-jähriger Mann hatte in seiner Wohnung im ersten Stock sowie im Treppenhaus Benzin vergossen und mit einem Feuerzeug in der Hand gedroht, es anzuzünden.

Das war Gipfel eines Streits mit seiner fünf Jahre älteren Lebenspartnerin, die das Haus gemeinsam mit zwei weiteren Familienangehörigen bewohnt. Familienmitglieder waren es dann auch, die den Notruf wählten, worauf Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr alarmiert wurden. Die Einsatzkräfte konnten noch rechtzeitig verhindern, dass es zum Äußersten kommen konnte. Der mutmaßliche Attentäter wurde dingfest gemacht und nach Feststellung der Personalien vom Rettungsdienst mitgenommen.

Wohnhaus in Colditz musste evakuiert werden

Infolge der Ereignisse musste das Wohnhaus evakuiert werden, da akute Brandgefahr bestand. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Colditz beseitigten die gröbste Gefahr, indem sie mit Benzin getränkte Stoffe und Textilien wie Bettwäsche aus dem Gebäude entfernten. Das Bereinigen und Belüften des Hauses oblag den Bewohnern.

Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst mussten in Colditz ausrücken, um einen Mann unter Kontrolle zu bringen, der ein Haus abfackeln wollte. Quelle: Frank Schmidt

Wie von Familienangehörigen und Nachbarn zu erfahren war, sei es immer wieder zu Streitigkeiten zwischen dem unverheirateten Paar gekommen. Dabei habe stets übermäßiger Alkoholkonsum eine wichtige Rolle gespielt. Auch bei der neuerlichen Auseinandersetzung, so eine der Angehörigen, habe der Mann wieder unter Alkoholeinfluss gestanden. Nachdem die Polizei den Vorfall aktenkundig gemacht hatte, war nach gut einer Stunde der Spuk vorbei, so dass sowohl für den Rest der Familie als auch für die Nachbarn die Nachtruhe beginnen konnte.

Von Frank Schmidt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für das vom Verfall bedrohte Wilhelm-Wundt-Haus in Großbothen naht Rettung: Der Bund fördert den Wiederaufbau des einstigen Wohnhauses von Psychologie-Professor mit 250 000 Euro. „Das ist nicht nur für die Region eine gute Nachricht, sondern auch für die deutsche und internationale Wissenschaft“, freut sich Bundestagsabgeordnete Katharina Landgraf (CDU).

09.11.2018

In Grimma sollen künftig mehr Fahrgäste auf den ÖPNV umsteigen. Ab April 2019 ist dafür ein dichteres Netz mit mehr Haltestellen und einem ausgeweiteten 30-Minuten-Takt geplant. Der Kreistag entscheidet über den neuen Grimmaer Stadtbus-Verkehr am kommenden Mittwoch in Borna.

09.11.2018

Grimmas Oberbürgermeister Matthias Berger setzte sich am Donnerstag eine Stunde lang im weißen Kittel an eine Kasse des neuen dm-Drogeriemarktes in Grimma. Für einen guten Zweck.

08.11.2018