Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Colditz stimmt gegen Erschließung neuer Kiesgrube

Colditz stimmt gegen Erschließung neuer Kiesgrube

Lange Zeit war es ruhig um den möglichen Aushub einer neuen Kiesgrube am Ortsrand von Leisenau. Im Colditzer Stadtrat kochte das Thema nun wieder hoch. Denn die Kommune wurde aufgefordert, als einer der Träger öffentlicher Belange eine Stellungnahme zu einer Abänderung des Rahmenbetriebsplans für den Kiessandtagebau Sermuth 1 abzugeben.

Colditz/Leisenau. Ein kurzer Rückblick: Die Diskussion um einen neuen Tagebau in Leisenau begann bereits 2011. Damals stellte die Sandwerke Biesern GmbH einen Antrag, eine neue Kiessandgrube zu fördern. Zunächst stimmte der Stadtrat für das Projekt, nach heftigen Protesten besonders aus der Leisenauer Bürgerschaft kam der Antrag nochmals auf die Tagesordnung und wurde abgelehnt. In Leisenau gründete sich daraufhin die Bürgerinitiative "Kontra Kiessand Leisenau". Das Team von Elke Hunger und Andrea Mehmel blieb an dem Thema dran und kämpfte in den vergangenen Jahren - auch mit Hilfe eines Rechtsanwalts und der Politik - gegen das Projekt.

Nun preschten die Sandwerke Biesern als Träger des Vorhabens mit einem neuen Vorschlag beim Oberbergamt in Freiberg vor. Hintergrund: Bei Fortführen der gegenwärtigen Produktion von maximal 300 Kilotonnen pro Jahr sind die Vorräte im Tagebau Sermuth 1 voraussichtlich 2022 erschöpft, und die Produktion würde auslaufen. Vom Abbau des Kiessandes sind auch drei Verarbeitungsbetriebe vor Ort abhängig. Zur langfristigen Belieferung dieser Firmen sei ein Aufschluss der Lagerstätte im Feld Leisenau unabdingbar, heißt es.

Darum musste der Stadtrat über die Abänderung des aktuellen Rahmenbetriebsplans debattieren und abstimmen. Damit einher sollte eine Verlängerung des Betriebsplanes für Sermuth 1 bis 2041 gehen. Bürgermeister Matthias Schmiedel (parteilos) zeigte sich nicht begeistert von dem Antrag: "Mit der Verlängerung wollen sie sich nur ein Hintertürchen offenhalten, um eventuell eine neue Lagerstätte zu öffnen."

Die Stadträte zeigten sich einig, der Verlängerung in dieser Form nicht zuzustimmen. Grundlage dafür bildet ein Bürgerentscheid der damaligen Gemeinde Großbothen von 1996. Dieser untersagt jeden weiteren Neuaufschluss von Kiesgruben. Es wurde daher diskutiert, welche Folgen eine gänzliche Ablehnung des Vorhabens haben könnte. Letztlich stimmten die Kommunalpolitiker der Abänderung und der Verlängerung des Rahmenbetriebsplans in der dargelegten Form nicht zu und stützten sich dabei auf den nach wie vor gültigen Bürgerentscheid. Die vielen Leisenauer Bürger - die anwesend waren - bedankten sich im Nachgang dafür. Welchen Einfluss dieser Entschluss allerdings auf die Entscheidung des Oberbergamtes hat, ist fraglich.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.06.2014
Seidler, Robin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.08.2017 - 06:07 Uhr

Zehn Teams kämpfen im Spieljahr 2017/18 um den Meistertitel / Favorit ist die Spielgemeinschaft Burkartshain/Kühren

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr