Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Colditz vergibt Planungen für Sanierungen

Colditz vergibt Planungen für Sanierungen

Weitere Planungsleistungen für Sanierungen im Zuge des letztjährigen Hochwassers hat der Colditzer Stadtrat am Donnerstagabend vergeben. Insgesamt 31 000 Euro wird die Stadt für sechs Vorhaben ausgeben.

Colditz. Die Einzelbeträge sind allerdings abhängig vom Förderstatus, der noch nicht ermittelt ist.

Eine der sechs Maßnahmen beinhaltet keine Instandsetzung, sondern nur eine Grundlagensuche. Sie betrifft die Sportstätte des SV Eintracht Sermuth. Wie Verein und Kommune mitteilten, laufe die Suche nach einer alternativen Fläche für den Neubau. "Wir haben als Stadt dazu eine Voranfrage an das Landratsamt gestellt, im Zuge dessen wurden uns vier Standorte empfohlen", sagte Bauamtsleiter Jürgen Uhlig. Der Verein selbst favorisiert eine Lage in der Ortsmitte nahe des Bahnübergangs. "In der Planung müssen nun Grundstücks- und Pächterfragen sowie Aspekte zum Umweltschutz berücksichtigt werden", erklärte Uhlig. Diese Planung kostet 4153 Euro.

Ein weiterer Fußballverein der Gemeinde war vom Juni-Hochwasser betroffen. Der HFC Colditz verlor durch die Fluten den kleinen Geräteschuppen unter der Furtwegbrücke. Die Planungen für einen Neubau auf dem Colditzer Sportplatz verschlingen 4570 Euro.

Knapp 8000 Euro kostet die Planung für die Reparaturarbeiten am Colditzer Feuerwehrgerätehaus. "Hier gibt es durch das Hochwasser Setzungserscheinungen, die Statiker überprüfen müssen", sagte Bürgermeister Matthias Schmiedel (parteilos). Eine Gefahr bestehe allerdings nicht.

Beim Gerätehaus für die Feuerwehr Tanndorf in Maaschwitz ist die Stadt Colditz mit 5525 Euro dabei. Dort wurden bereits die Sanitäranlagen instandgesetzt, es folgt der Trockenbau.

Um zwei Immobilien in Podelwitz ging es außerdem. Im Hauptgebäude des Schlosses ist ausgelaufenes Öl zu beseitigen, was 15 000 bis 20 000 Euro kosten soll. "Die Heizung wurde bereits auf Gas umgestellt", sagte Uhlig. Die Planungen für die Ölbekämpfung sind mit 4307 Euro veranschlagt. Nur wenige Euro mehr kostet die Planung für eine Freilufthalle mit Küchen- und Sanitärbereich.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.04.2014
Seidler, Robin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

21.08.2017 - 06:19 Uhr

Die Gäste hadern mit der Schiedsrichterleistung - Wilsch erzielt Tor des Tages für Beilrode 

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr