Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Colditzer verbringen erlebnisreiche Zeit in Wechselburg
Region Grimma Colditzer verbringen erlebnisreiche Zeit in Wechselburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 07.07.2017
Einige der Kinder bei einer Pause in Wechselburg. Quelle: Foto: privat
Anzeige
Colditz/Wechselburg

Eine ereignisreiche Religiöse Kinderwoche verbrachten zu Beginn der Sommerferien 46 Mädchen und Jungen aus dem Hort der Colditzer Kindertagesstätte Sankt Martin sowie aus den katholischen Gemeinden von Colditz, Döbeln und Waldheim im Jugend- und Familienhaus der Benediktiner in Wechselburg. Vermittelt wurde ihnen dort, dass die Frohe Botschaft evangelische und katholische Christen verbinde, wie jeder einzelne Mensch ein Geschenk sei und wie alle miteinander und füreinander zum Geschenk werden könnten.

Jährlich wird solch eine Woche veranstaltet. Auch diesmal bot sie viel Raum, Erfahrungen zu sammeln, neue Freunde zu finden, zu spielen und sich zu erholen. Neun Jugendliche und neun Erwachsene sorgten sich rund um die Uhr um die Kinder. Jeden Tag, so Regina Paul von der katholischen Gemeinde St. Raphael, gab’s einen anderen Höhepunkt. Auf dem Programm standen beispielsweise ein Geländespiel, bei dem sich viel über die heimische Natur lernen ließ, eine Führung durch die Basilika Wechselburg, Singen und Basteln, lustige Sportwettkämpfe, eine Wanderung zur Rochsburg mit Führung, ein Badeausflug ins Bad Lausicker Riff und der Besuch des Sonnenlandparkes Lichtenau.

Das traditionelle Abschlussfest gestalteten die Kinder mit Hitparade und Galaprogramm, bei dem sie selbst die Stars waren. Zum endgültigen Abschluss wurde in Colditz ein Gottesdienst gefeiert. Die katholische Kirche war mit Andenken und Materialien der Religiösen Kinderwoche geschmückt, die Mädchen und Jungen berichteten von ihren Erlebnissen, sangen erlernte Lieder und schauten sich die entstandenen Fotos an.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Mitgliederschwund macht auch um die evangelisch-lutherische Kirche im Grimmaer Raum keinen Bogen. In der Region arbeiten zwischen Mutzschen und Ammelshain 16 Schwestergemeinden zusammen – fernab von politischen Strukturen wie dem Stadtgebiet Grimma. Überlegungen zu Zusammenschlüssen gibt es, fassbar ist noch nichts.

07.07.2017

Wie misst man die Qualität von Orchestern? Eine Frage, mit der sich der Kulturraum Leipziger Raum jetzt befassen musste. Um zusätzliche Gelder für die Klangkörper in Bad Lausick und Böhlen auszureichen, hatten die Kreistage von Nordsachsen und dem Landkreis Leipzig Qualitätskriterien gefordert.

06.07.2017

Überlebende des Holocaust weilten jetzt anlässlich der jüdischen Woche in Leipzig. Das Besuchsprogramm führte die Gäste auch aufs Schloss Döben.

06.07.2017
Anzeige